Jugendbeirat in den Startlöchern

Umsetzung erfolgt nun mit Verzögerung / Einladung zum Mitmachen

HOMBURG Der Stadtrat hat im vergangenen Jahr entschieden, einen Jugendbeirat in Homburg einzurichten. Dieser soll einerseits aktiv die Meinungen und Ansichten junger Menschen in das politische Geschehen einbringen, andererseits sollen aber auch eigene Aktivitäten vom Jugendbeirat angestoßen und durchgeführt werden.

Um den Gründungsprozess so transparent und partizipativ wie möglich zu gestalten, möchte Bürgermeister Michael Forster die jungen Homburger bereits bei der Entstehung einbeziehen. Nachdem eine erste Einladung an die jungen Menschen für Ende März abgesagt werden musste, soll nun mit Verzögerung ab dem 12. November, um 17.30 Uhr mit der Umsetzung des Ratsbeschlusses gestartet werden. So sind alle Homburger Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab zwölf Jahren in das Kulturzentrum Saalbau eingeladen.

Gemeinsam soll diskutiert werden, welche Themen für junge Menschen wichtig und interessant sind, aber auch, wie die Zusammensetzung des Jugendbeirates aussehen kann, damit sich möglichst viele junge Homburger darin wieder finden. Dabei sind Schüler genauso gemeint wie Studenten, Auszubildende oder Menschen am Beginn ihres Berufslebens. Bürgermeister Michael Forster und die Beigeordnete Christine Becker werden vor Ort sein.

Mit den zuständigen Mitarbeiterinnen aus dem Rathaus werden am 12. November die bisherigen Planungen vorgestellt. Außerdem wird das geplante Bewerbungsverfahren für den Beirat erläutert, der im Frühjahr 2021 seine Arbeit aufnehmen soll. Moderiert wird der Abend von Martin Rüttgers, einem erfahrenen Coach im Themenfeld „Jugendpartizipation“.

Eine Voranmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer) bei Laura Becker Tel. (06841) 101111 bzw. E-Mail laura.becker@homburg.de ist notwendig. Bei offenen Fragen stehen die Jugendpflegerinnen Laura Becker und Sandra Schatzmann unter Tel. (06841) 101-112 oder -113 oder E-Mail kinder-und-jugendbuero@homburg.de als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de