Jürgen Teufel gewinnt 6. Gedächtnisturnier

ERBACH Vor kurzem hatte der Schachverein 1932 Homburg-Erbach zu Ehren seines verstorbenen Vereinsmitgliedes Horst Schrickel, zum sechstes Mal ein Gedächtnisturnier ausgerichtet. An dem Turnier im Haus der Begegnung nahmen zwölf Spieler teil. Es wurden sechs Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt. Bis zur vorletzten Runde lag bis zum achten Platz das Feld dicht auf und jeder konnte sich noch Hoffnung auf den Sieg machen! Zum Schluss aber zeigte Jürgen Teufel (Foto, 2.v.r.) keine Nerven und gewann seine beiden letzten Spiele souverän. Erl gewann mit fünf Punkten das Turnier zum Schluss doch noch deutlich. Die nachfolgende drei Spieler hatten vier Punkte erkämpft, deswegen musste die Feinwertung herangezogen werden. So durch erreichte Robert Fiedler (r.) den zweiten Rang. Den dritten Platz teilten sich Dr. Richard Berthold (l.) und Michael Wilbert (2.v.l.), die Beiden hatten exakt die gleiche Punktzahl auch bei der Feinwertung erreichten.

red./jj / Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de