Jürgen Klein bleibt im Amt

Jahreshauptversammlung des Vereins Deutscher Schäferhunde Riegelsberg

RIEGELSBERG Eine nicht unerhebliche Anzahl von Tagesordnungspunkten galt es beim Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) Ortsgruppe Riegelsberg bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung abzuarbeiten.

Im Jahresbericht bedankte sich der 1. Vorsitzende Jürgen Klein für die gute Zusammenarbeit und für die Hilfe im Vereinsalltag. Er berichtete über einen guten Mitgliederstand mit einigen Neuaufnahmen. Auch thematisierte er die erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen mit einer regen Teilnahme der Mitglieder und Gäste.

Der Zuchtwart Gottfried Kratz konnte keinen Wurf Deutscher Schäferhunde vermelden. Außerdem berichtete er über den Hundebestand in der Ortsgruppe. Der Ausbildungswart sowie Sport- und Jugendwart Reiner Port berichtete über die veranstalteten Prüfungen im Jahr 2017. Besonders hob er die erfolgreiche Teilnahme der jugendlichen Hundeführerin Lisa Weirich an allen drei Ortsgruppenprüfungen hervor.

Franz Gleßner in seiner Eigenschaft als Kassenwart klagte über die gestiegenen Unterhaltungskosten für das Anwesen, konnte aber dennoch ein positives Bild der Vereinssituation zeichnen.

Der Bericht der Kassenprüfer setzte den Schlusspunkt unter den Jahresberichtsteil der Tagesordnung.

Bei den Ehrungen wurde folgenden Personen für ihre Vereinstreue gedankt: Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsgruppe Manfred Flockerzi und Franz Speicher, für 50 Jahre Willi Klein undfür 60 Jahre Hans Scherer. Dem Vereinsmeister 2017 Jürgen Klein wurde der Wanderpokal überreicht.

In diesem Jahr standen in der Ortsgruppe Riegelsberg wieder Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen: 1. Vorsitzender Jürgen Klein, 2. Vorsitzender Ambrosius Jung, Zuchtwart Gottfried Kratz, Ausbildungswart Martin Diehl, Kassenwart Franz Gleßner, Schriftwart Addi Henne, Sport- und Jugendwart Reiner Port.

Bei der Wahl von zwei Kassenprüfern fielen die Stimmen auf Karl-Heinz Becken und Edith Fritzen, als Ersatzkassenprüfer wurde Manfred Gillmann gewählt.

Für die Jahreshauptversammlung der Landesgruppe, die am 24. Februar in Orscholz stattfindet, wurden Karl-Heinz Becken und Gottfried Kratz als Delegierte sowie Edith Fritzen als Ersatzdelegierte gewählt.

Übungsstunden:

Mittwoch ab 17.30 Uhr

Samstag ab 17 Uhr

Sonntag ab 9.30 Uhrred./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de