Jubilarehrung bei der IGBCE Friedrichsthal

FRIEDRICHSTHAL Die Ortsgruppe der IGBCE Friedrichsthal ehrte ihre langjährigen Mitglieder. 16 Mitglieder wurden für 25, 40, 50, 60, 65 und 70 Jahre geehrt.

Dr. Alexander Götzinger kam in Vertretung für den Bürgermeister Rolf Schultheis und überbrachte die Glückwünsche der Stadt Friedrichsthal. In seiner Rede bedankte er sich für ihre langjährige Treue in einer Organisation, die für die Belange ihrer Mitglieder immer da war und en Abbau des Personals während der Schließung sozialverträglich hinbekommen hat, ohne das ein Bergmann ins Bergfreie gefallen wäre. Darauf können ihre Mitglieder stolz sein. Eugen Roth vom DGB Saar war als Ehrengast zum wiederholten Mal bei einer Jubilarehrung der Ortsgruppe zugegen. In seiner Rede wies Roth auf das schon freundschaftliche Verhältnis zu der Ortsgruppe hin und war begeistert von der Örtlichkeit dieses Festes. Auch er bedankte sich bei den Jubilaren für ihre über Jahrzehnte geleistete Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit. Aber auch den Rechtsschutzsaal fand in seiner Rede seinen Platz.

Nicht zu letzt verwies er auf die Spenden die in einer Höhe von 12 000 Euro von privaten Personen geleistet wurden, um den Rechtsschutzsaal zu unterstützen.

Der Vorsitzende betonte in seiner kurzen Rede, dass die Ortsgruppe sich auch weiter für die Jugend in Form von neuen Medien einsetzen möchte. Hier verwies er auf das Projekt, das von Martin Nehren geleitet wird. Geocaching ist hier das Zauberwort das Jung und Alt zum Wandern animieren soll. Die Wanderung „Auf den Spuren von Nikolaus Warken“ führt über sieben Kilometer an vielen Punkten an Bergmännischen Arbeitsstätten vorbei und endet am Rechtsschutzsaal. Schön wäre es wenn die Politik dieses Projekt unterstützen würde, in welcher Form auch immer.

Höhepunkt der Veranstaltung waren zwei jung Bergleute die noch vor zwei Monaten in Ibbenbüren für Kohle gesorgt haben. Ihr musikalischer Beitrag „Atemlos durch den Schacht“ kam bei den Besucher super an und wurde mit langem Applaus quittiert. Zum Abschluss der Ehrung wurden die Jubilare in Bild und Ton vorgestellt, ein Film von Erich Nehren.

Folgende Jubilare standen zur Ehrung an:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Stefan Raven geehrt.

Für 40 Jahre Hans Jörg Binzel, Helmut Gross, Roland Kasper, Matthias Lange, Christian Stenger und Günter Hofmann geehrt.

Für 50 Jahre Paul Lindemann, Erwin Schramm, Friedhelm Thomas, Walter Großöhmig und Gerhard Müller geehrt.

Für 60 Jahre Karl Niesen, Klaus Holzer und Erich Kilian geehrt.

Für 65 Jahre wurde Willi Leismann geehrt.

Für 70 Jahre wurde Günter Schillo geehrt.

red./jb/Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de