Jetzt online auf der Überholspur

Telekom schließt Glasfaserbau in der Stadt Blieskastel ab

BALLWEILER Beim Glasfaserausbau stehe Blieskastel nun auf der Überholspur – so formulierte es Bruno Stolz, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Stefan Noll, Ortsvorsteher von Ballweiler-Wecklingen, war die Freude anzusehen, denn mit Ballweiler zum Abschluss der Arbeiten könnten nun rund 10000 Haushalte in den Stadteilen Blieskastels mit bis zu 250 Mega-Bits im Netz surfen. Lediglich Riesweiler ist nicht angeschlossen.

„Die ersten Kunden nutzen bereits diese Möglichkeit. Sie haben jetzt einen Anschluss, der alle Voraussetzungen für digitale Anwendungen bietet: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause aus. Der Anschluss eignet sich auch für Technologien wie Virtual Reality, Telemedizin und Smart Home“, stellte Bruno Stolz heraus. „Hohes Tempo im Internet ist ein digitaler Standortvorteil. Für die gesamte Kommune, aber auch für jede einzelne Immobilie. Die Stadt ist für die Zukunft gerüstet“, so Noll.

Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, könne sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen. In kürzester Zeit seien jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt oder ein Urlaub gebucht. „Die Geschwindigkeit wird aber nicht automatisch erhöht, sondern der Kunde muss selbst tätig werden und die höhere Bandbreite beantragen“, weist der gebürtige Mimbacher Bruno Stolz auf eine wichtige Voraussetzung für die Bürger hin, die den flächendeckenden Breitbandausbau genauso wichtig erachten würden wie Gas, Wasser und Strom.

Auf Presse-Nachfrage blickte der Telekom-Mann zurück: „Im Frühjahr letzten Jahres reifte der Plan, im November 2018 erfolgte der Spatenstich und nach lediglich zehn Monaten Bauzeit ist die Stadt Blieskastel mit dem schnellen Internet versorgt“, zeigte sich Bruno Stolz stolz auf die überaus schnelle Fertigstellung, ehe er mit einem Knopfdruck zusammen mit Stefan Noll Blieskastel und die Stadtteile Alschbach, Altheim, Aßweiler, Ballweiler, Bierbach, Biesingen, Blickweiler, Böckweiler, Brenschelbach, Breitfurt, Pinningen, Lautzkirchen, Mimbach, Niederwürzbach, Seelbach, Webenheim, Wecklingen und Wolfersheim auf die Überholspur schickte. red/hh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de