Jesusfigur in neuem Glanz

Klaus Jäckels hat das Kreuz und die Jesusfigur saniert und neu gestrichen

MORSCHOLZ Das Wegekreuz mit der Jesusfigur neben dem Bürgerhaus Morscholz wurde von Klaus Jäckels saniert und erstrahlt in neuem Glanz.

Ursprünglich wurden im Jahr 1934 vom damaligen Pfarrer Peter Steinbach (von 1921 bis 1935 Pfarrer in Konfeld) vier Wegekreuze in alle vier Himmelsrichtungen aufgestellt. Jedes Kreuz kostete 75 Reichsmark.

Dieses Wegekreuz steht neben dem Bürgerhaus und vor dem Dorfplatz in Morscholz.

Es steht unmittelbar neben seinem ursprünglichen Platz im damaligen Schulgarten.

Vorrübergehend befand sich das Wegekreuz, nach dem ersten Bau des Dorfplatzes, in der Probsteistraße neben dem Feuerwehrgerätehaus.

Nach der Fertigstellung des Dorfplatzes wurde das Kreuz an seinen jetzigen Standort aufgestellt.

Klaus Jäckels hat das Kreuz und die Jesusfigur saniert und neu gestrichen.

Der Morscholzer Ortsvorsteher Markus Wollscheid dankte Klaus Jäckels und allen, die zum Blumenschmuck um das Kreuz beitragen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de