Jeder ist mit Herzblut dabei

Waldheimer Dorffest einmal mehr gelungenen

WALSHEIM Auch die siebte Auflage des Walsheimer Dorffestes – neue Zeitrechnung – war erfolgreich. Drei tolle Tage erlebten die Gäste auf und um den Duppstein im Herzen des Bierdorfes. Ortsvorsteher Michael Thomann, der gemeinsam mit seinen neun Hosenträgern vor Jahren die Wiederbelebung umsetzte, zog ein positives Fazit:

„Wir hatten eine schöne Stimmung und das Fest war gut besucht“. Dabei wurde auf einer breiten Basis bewährter Angebote eine reiche kulinarische Palette präsentiert. Servierten die Alten Herren der Sportfreunde ihre Variationen der Flammkuchen, so boten die Feuerwehrfreunde gemeinsam mit dem Schützenclub unter anderem Feuerspieße an.

Sonntags fanden die rund 20 selbst gebackenen Kuchen am Stand der protestantischen Kindertagesstätte Regenbogen reißenden Absatz.

An den beiden voran gegangenen Tagen hatten an gleichem Ort in der „Cosa Nost-Bar“, die in Aussehen und Angebot an die Mafia erinnerte, die Hosenträger die amerikanische Zeit der Prohibition wieder aufleben lassen. Daneben flossen über die Tage viele Liter des Walsheimer Fest-Bock- und Weizenbiers der dorfeigenen Biermanufaktur „Walsheimer Sudhaus“ aus den Zapfhähnen.

Mit einem gemütlichen, entspannten Fest-Sonntag klangen die Walsheimer Dorffest-Tage aus und die Bliesgau-Bigband setzte mit ihrem Leader Hans-Peter Welsch den musikalischen Schlusspunkt.

Gestartet wurde das Fest mit rhythmischen „Big village Beats“, elektronischer Lounge-Musik aus den Charts. Samstags sorgte das Duo „Ecoustic Works“ mit Live-Musik aus den Genres Rock und Pop unplugged für Stimmung.

Der Sonntagmorgen gehörte musikalisch, wie schon in den vier Jahren zuvor, dem Akkordeonisten Günther Siegrist. Schon die Tage vor der Eröffnung durch den Fassbieranstich hatten sich viele Helfer gefunden, um die Zelte und Pavillons wie Pilze aus dem Boden schießen zu lassen. Dazu Thomann: „Es ist ein angenehmes Miteinander, bei dem jeder jedem hilft und mit Herzblut dabei ist, sodass die Organisation auf breiten Füßen steht.“ red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de