Jeden Tag als Geschenk

Autorenlesung mit Max Feigenwinter

PIRMASENS Eine Autorenlesung mit Max Feigenwinter findet am Dienstag, 5. November, in der Lutherkirche um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die ambulante Hospizarbeit wird gebeten.

Geht denn das, jeden Tag als Geschenk anzunehmen? Sicher, nicht immer läuft alles glatt und mit dunklen Wolken am Himmel muss man auch leben. Wie jeder Tag doch zu einem Geschenk wird, das zeigen die Gedanken und Impulse von Max Feigenwinter. So kann jede Begegnung zu einem überraschenden Geschenk werden. Optimistische Impulse können viel Farbe in den Alltag bringen. Literarische und biblische Fundstücke können auf die Sprünge helfen, einen Tag lebenswerter zu gestalten.

Max Feigenwinter überzeugt durch seinen analytischen Verstand und die Fähigkeit, Forderungen und Folgerungen verständlich zu formulieren. Impulsivität und zielorientiertes Kalkül, intellektuelle Raffinesse und Sinnlichkeit setzt er ein. Dazu riesige Schätze an Fantasie und Kreativität. Ausgezeichnet wurde er in der Schweiz mit dem Gonzen-Kulturpreis 2009 und dem Kulturpreis 2016 der Talgemeinschaft Sarganserland Walensee.

Max Feigenwinter (geboren 1943) war Didaktiklehrer am Seminar Sargans, zuständig für die Aus- und Fortbildung von Katecheten, hatte einen Lehrauftrag Priesterseminar Chur und war Seminarleiter in der Lehrerausbildung. Außerdem war er bis 2015 Leiter der Erwachsenenbildung Sarganserland sowie Referent und Kursleiter in der Eltern- und Erwachsenenbildung. Er ist Autor von Fachbüchern und Publikationen mit meditativen Texten.

Veranstalter: Förderverein für den ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Südwestpfalz. Weitere Infos unter Tel. (06332) 460829, E-Mail: hospiz-suedwestpfalz@web.de. cvw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de