„JazzZeit“ in der Breite 63

SAARBRÜCKEN Am Freitag, dem 6. November, um 19.30 heißt es wieder „JazzZeit“ in der Breite 63 in Saarbrücken-Malstatt. Zu Gast an diesem Abend ist Undertone Project – bestehend aus Christof Thewes (Posaune), Martin ‚Schmiddi‘ Schmidt (Mandoline), Jan Oestreich (Kontrabass) und Dirk-Peter Kölsch (Schlagzeug).

Seit Jahren spielen die vier Musiker in unterschiedlichsten Besetzungen zusammen. Dabei reicht das Repertoire von progressiven Jazz, Rock, freien Improvisationen bis zu kammermusikalischer Neuer Musik. Alle diese Elemente finden sich in dieser Besetzung.

Undertone Project bedient sich inspirativ unterschiedlicher Genres. Im improvisierenden Kontext verschmelzen jazz- und populärmusikalische Strukturen mit Elementen der Neuen Musik.

Die Thewesschen Kompositionen überzeugen durch melodische und rhythmische Vielfalt. Organisch verbinden die vier Musiker Tradition und abstrakt klingende Zwölftönigkeit mit emotionaler Interpretation und ihrem jeweiligen Personalstil.

Weiterer Gast an diesem Abend ist das Ensemble „Tama“ – bestehend aus Aki Takase (Piano), Jan Roder (Kontrabass) und Oliver Steidle (Schlagzeug).

Das Piano Trio ist für Takase eine fundamentale Formation. Im Verein mit Bass und Schlagzeug gibt es der Pianistin unbegrenzte Möglichkeiten, in der Funktion als Rhythmusgruppe bietet das Trio zudem eine Basis für Ensembles jeder Art.

Der Eintritt kostet zwölf 12 Euro/ ermäßigt 10 Euro. Ticketreservierungen per Tel. (06 81) 59 09 78 99 oder www.breite63.de. Weitere Infos unter Tel. (06 81) 9 05 49 03. red./jb/

Foto: Simon McEachran

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de