Jazzfestival St. Wendel abgesagt

Nun soll die 30. Ausgabe im September 2021 stattfinden

ST. WENDEL Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus verbunden mit zahlreichen Unwägbarkeiten machen es nicht möglich, WND JAZZ – das 30. Jazzfestival – im September im St. Wendeler Saalbau stattfinden zu lassen. Daher haben die Kreisstadt St. Wendel und der Jazzförderkreis entschieden, das Festival abzusagen.

Der Schutz der Besucher, der Musiker und des Teams stehen bei dieser Entscheidung im Vordergrund.

Die Agenturen und Musiker bedauerten die Absage, reagierten aber verständnisvoll. Da nahezu das komplette Programm in den September 2021 verschoben werden kann, ist bei den Veranstaltern die Hoffnung groß, das Jubiläumsfestival im nächsten Jahr unter angemessen Bedingungen feiern zu können.

„Jetzt blicken alle mit umso größerer Vorfreude auf das kommende Jahr“, bekräftigte St. Wendels Bürgermeister Peter Klär. „Dann werden wir das Jubiläum nachholen und das 30. Jazzfestival in einem schönen Rahmen mit unseren internationalen Gästen und Musikgruppen feiern.“ Die Termine stehen scon fest: 10./17.-19 September 2021.

Um die Live-Kultur über die Sommermonate vorsichtig wieder anlaufen zu lassen und regionalen Musikern eine Auftrittsmöglichkeit zu bieten, beabsichtigen die Betreiber des Kurhauses Harschberg und der Jazzförderkreis St. Wendel mit Unterstützung der Kreisstadt St. Wendel an zwei Wochenenden Open-Air Konzerte (Rock, Blues, Jazz) am Kurhaus im kleinen Rahmen zu organisieren – aktuell sind dazu 100 Besucher zugelassen.

Nähere Infos folgen.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de