Jazz mit Abstand, desinfizierter Blues

Jazz-Jam-Session im Gasthof „Zum Heller“ in Merzig am Freitag, 14. August

MERZIG Fünf Monate sind schon verstrichen - ohne ein Jazz-Jam-Session im Gasthof „Zum Heller“ in Merzig. Das wird sich aber am Freitag, 14. August, ab 20 Uhr ändern, da die Serie, die seit bald 25 Jahre besteht, fortgesetzt wird. Es war ursprünglich geplant die August-Session abzusagen, da in Saarwellingen die Jazz-Workshop-Woche mit internationalen Dozenten und Spitzenkonzerten stattfindet, die die gesamte Jazz-Szene anzieht.

Da sie in diesem Jahr ohne Publikum stattfindet, steht einem Wiedersehen und -hören im Heller nichts im Weg. Die übliche 1,50-Meter-Regel zwischen fremden Personen sowie das Hände-Desinfizieren und Gäste-Registrieren gelten. Laut Ordnungsamt Merzig gibt es keine zusätzliche Regel für Bläser zu beachten, aber Sänger müssen mit oder ohne Maske immer in drei Meter Abstand zum nächsten Gast bzw. Musiker stehen...

Ein Fünf-Meter-Kabel ist vorhanden und die Tür zum Garten oder zum Parkplatz steht auf. Sänger mit Spaziergang-Bereitschaft werden gebeten ein eigenes Mikro mitzubringen.

Verstärker, E-Geige, E-Mandoline, Kontrabass, Akkordeon, Klavier, Schlagzeug, Noten und Mikros stehen zur Verfügung. Sänger können Noten für ihre Lieblingslieder in bevorzugter Tonart mitbringen.

Weitere Infos gibt es bei Pamela Buell unter Tel. (0175) 8832113.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de