Jahrzehntelanges Engagement

Günter Mittermüller verlässt nach 45 Jahren die politische Bühne in Dillingen

DILLINGEN In einer Feierstunde hat Bürgermeister Franz-Josef Berg langjährige Stadtratsmitglieder geehrt. Er bedankte sich für die hervorragende Arbeit und vor allem für ein respektvolles Miteinander und eine faire und gute Diskussionskultur.

„Das hat gute Tradition in Dillingen und diese Gepflogenheit sollte fortgeführt werden“, sagte Berg.

Die Ehrung und Verabschiedung eines Stadtratsmitgliedes sorgte bei den Anwesenden für einen bewegenden Moment. Günter Mittermüller wird sich nach 45 Jahren Engagement aus dem politischen Geschehen zurückziehen.

„Danke Günter, wir werden dich vermissen, sehr vermissen“, sagte der Bürgermeister, als er den zweiten Beigeordneten für seine Tätigkeit im Stadtrat und für sein Engagement ehrte, ihn gleichzeitig aber auch verabschieden musste.

Von Juli 1984 bis August 1999 und von September 2009 bis Juli 2019 hatte der Sozialdemokrat das Amt des ehrenamtlichen Beigeordneten inne.

Vor allem seine Aufgabe als Beauftragter für die Städtepartnerschaften füllte er mit viel Herzblut aus. Ob in Sutera oder in Creutzwald, bei der Pflege des Kontaktes mit der Besatzung des Minenjagdbootes Dillingen und auch mit der Partnerstadt Hoyerswerda, der Beigeordnete legte großen Wert darauf, die Partnerschaften lebendig zu gestalten.

Die Stadt Creutzwald hatte Günter Mittermüller im vergangenen Jahr zum Ehrenbürger ernannt. Aber auch sein Engagement als Sozialdemokrat im Stadtrat und in der Bevölkerung sowie sein Engagement im gesellschaftlichen Leben der Stadt hat bleibende Eindrücke hinterlassen. Für den Bürgermeister tritt „ein sehr guter Freund“ aus der Öffentlichkeit zurück. Sein Engagement würdigten die Gäste im Sitzungssaal mit einem lang anhaltenden Applaus und einem persönlichen „Dankeschön“. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de