Jahresmotto „Neues wagen im Jahr 2020“

Neujahrsempfang diesmal in der Werkstatt der Firma Lay Reisen

PÜTTLINGEN Nicht wie üblich in die Stadthalle, sondern in die Fahrzeugwerkstatt der Firma Lay Reisen hatte die Bürgermeisterin zum offiziellen Jahresauftakt der Stadt Püttlingen eingeladen. Die Begründung für diesen innovativen Veranstaltungsort lieferte Denise Klein den rund 300 Gästen aus Vereinen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gleich zu Beginn ihrer Neujahrsrede: „Ich will gemeinsam mit Ihnen Neues wagen.“

Der außergewöhnliche Veranstaltungsort sollte dabei die Wirtschaft als Motor in der Stadt Püttlingen in den Vordergrund stellen.

Neben dem Dank für den Ausrichtungsort betonte Bürgermeisterin Denise Klein in ihrer Rede das soziale Engagement der Firma Lay Reisen und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt.

Die Bürgermeisterin richtete in ihrer Rede den Blick nach vorn auf die Projekte, die sie im neuen Jahr angehen will. So sind neben der Erschließung eines neuen Gewerbegebietes auch Umbaumaßnahmen der Infrastruktur und Bauvorhaben – wie die Standortsuche für den Neubau des SeniorenHaus St. Augustin – im Zuge des demografischen Wandels ein wichtiges Thema. Doch auch junge Familien sollen durch eine verbesserte Betreuungssituation der Kinder, sowohl in den Kitas als auch durch eine (teil-)gebundene Ganztagsschule, unterstützt werden.

Wie wichtig vor allem aber der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist, merkte sie abschließend an: „Unsere Stadt lebt von der Meinungsvielfalt. Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, führe ich viele Gespräche. Diese sind durch nichts zu ersetzen. Unmittelbares, direktes und ehrliches Feedback. Die Nähe zu den Menschen lohnt sich, sie öffnet den Blickwinkel.“

Im Anschluss stimmten die Jazz-Formationen Trio Nosso und Bajonett Jazz Quartett stilvolle Klänge an und sorgten für die musikalische Umrahmung des Abends.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de