Jahreshauptübung gemeistert

Witterung beeinträchtigte die Durchführung – Im Anschluss Beförderungen

PÜTTLINGEN Die diesjährige Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Püttlingen fand in Zusammenarbeit mit den DRK-Ortsvereinen statt. Die Wehr und das DRK traten vor der Kyllberghalle zur Meldung an den Brandinspekteur, Tony Bender, und die Bürgermeisterin, Denise Klein, an.

Für die Bürgermeisterin war es die erste Amtshandlung, die sie als Chefin der Wehr übernahm. Anschließend erfolgte der Alarm zum Einsatz an den Übungsobjekten „Katholische Kindertageseinrichtung St. Martin und Pausenhof der Grundschule Köllerbach“.

Wehrführer Thomas Prinz übergab die Einsatzleitung vor Ort an den Löschbezirksführer von Köllerbach, Roland von dem Broch. Durch den plötzlich auftretenden Starkregen und Gewitter konnte nur der erste Teil der Übung durchgeführt werden. Dabei musste eine Personen nach einem Verkehrsunfall mit einem Landwirtschaftsfahrzeug mit Geräteanbau und einem Pkw gerettet werden. Nach den Absicherungsmaßnahmen wurde der Airbag im PKW ausgeschaltet, der verletzte, eingeklemmte Fahrer stabilisiert und mit der Rettungsschere aus dem zertrümmerten Auto befreit.

Dieses Unfallszenario beherrschte die Feuerwehr Püttlingen hervorragend und konnte die verletzte Person dann aus dem Unfallfahrzeug bergen und an die Kräfte des DRK Köllerbach übergeben.

Nach der Übung fand in der Kyllberghalle ein gemütliches Beisammensein mit Übungskritik und verschiedenen Beförderungen statt. Auf Vorschlag des Wehrführers und der Löschbezirksführer von Püttlingen, Köllerbach und Herchenbach wurden befördert: zur Feuerwehrfrau Lena Kammer (Püttlingen), zum Feuerwehrmann Marvin Gleßner (Herchenbach ) Lars Müller und Michael Jüngling (Püttlingen). Zum Oberfeuerwehrmann: Florian Janes, Maximilian Schneider, Luca Thielen (alle Püttlingen); Simon Schröder, Andreas Schumann (beide Köllerbach) und Luca Zirbel (Herchenbach). Zum Löschmeister wurde Matthias Bläs (Püttlingen) befördert. Zum Oberlöschmeister: Patrick Zell (Püttlingen) und Thorsten von dem Broch (Köllerbach).

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Püttlingen hat 134 Mitglieder in der Einsatzabteilung, 33 Jugendliche und 44 Mitglieder in der Altersabteilung. eb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de