Jagd nach einem Motorradfahrer

Der 28-Jährige aus Illingen widersetzte sich anschließend den Beamten

MERCHWEILER Am Samstagmorgen, 5. Oktober wurde die Besatzung eines Funkstreifenwagens gegen 1.30 Uhr auf einen Motorradfahrer aufmerksam, der mit überhöhter Geschwindigkeit durch Wemmetsweiler fuhr.

Nachdem dem Motorradfahrer Anhaltezeichen gegeben worden waren, erhöhte dieser allerdings seine Geschwindigkeit und flüchtete über Nebenstraßen. Durch das Querstellen eines Funkstreifenwagens konnte seine Weiterfahrt blockiert werden.

Beim Versuch an dem Funkstreifenwagen vorbeizufahren, kollidiert der Fahrer mit diesem und flüchtete nun zu Fuß weiter. Nach kurzer Verfolgung konnte er, ein 28 Jahre alter Mann aus Illingen, jedoch festgenommen werden.

Da sich der Fahrer gegen die Festnahme wehrte, wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Im Rucksack des Mannes konnten Betäubungsmittel sichergestellt werden. Weiterhin war das Motorrad nicht zugelassen und mit einem Kennzeichenschild versehen, das nicht für das Motorrad verausgabt war.

Der Motorradfahrer stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte keine Fahrerlaubnis für das Motorrad. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und das Motorrad wurde sichergestellt.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de