Instandsetzung der L 136

Sanierungsarbeiten in Völklingen beginnen und dauern wohl bis Ende November

VÖLKLINGEN Am Mittwoch den 9. September, beginnt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Instandsetzung der L 136, Ortsdurchfahrt Völklingen. Die Ausführung erfolgt in zehn aufeinanderfolgenden Bauabschnitten, wobei einige Bauabschnitte auf die Morgen- und/oder Abendstunden, die Wochenenden, sowie auf die Ferienzeit beschränkt sind. Die Arbeiten beginnen im Bereich vom Ende der Karolinger Brücke bis zur Einmündung „Im Betzen“ bzw. bis zum Kreisverkehrsplatz „Gerichtskreisel“. Die L 136 kann während den Bauarbeiten, wenn auch eingeschränkt, in alle Richtung befahren werden. Die Ausfahrt Völklingen „City“ der Anschlussstelle (AS) Völklingen (9) der A 620 von Saarbrücken kommend ist für die ersten Bauabschnitte gesperrt. Eine Umleitung über die AS Völklingen-Geislautern (10) und Fürstenhausen, zurück zur L 136, ist ausgeschildert.

Die Bauzeit des ersten Bauabschnittes beträgt vorbehaltlich geeigneter Witterung ca. zehnTage.

Die Bauzeit der Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis Ende November andauern.

Über die jeweiligen weiteren Bauabschnitte wird der LfS zu gegebener Zeit informieren.

Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen.

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de