Industriekultur und Bergbaugeschichte

FRIEDRICHSTHAL Die Friedrichsthaler Stadtteile Bildstock und Maybach besitzen noch heute eine Vielzahl an wichtigen industriekulturellen Zeugnissen. Unter anderem steht in der Bildstocker Hofstraße mit dem berühmten Rechtsschutzsaal das älteste erhaltene Gewerkschaftsgebäude in Deutschland. Auch von der alten Helenengrube und rund um den Hoferkopf haben sich interessante Relikte der Industriekultur erhalten, die den Besuch lohnen. Und in der denkmalgeschützten Bergarbeitersiedlung Maybach und in den erhaltenen Grubengebäuden der Grube Maybach ist noch immer eine Zeitreise in die bergbauliche Vergangenheit unserer Region möglich (Foto: Kaffeeküche Maybach).

Am Sonntag, dem 20. Oktober, lädt Delf Slotta, ausgewiesener Kenner saarländischer Bergbau- und Industriekultur, für die VHS des Landkreises Neunkirchen im Rahmen zweier bergbaugeschichtlicher und industriekultureller Sonderführungen in beide Friedrichsthaler Stadtteile ein. Treffpunkt für die Bildstock-Wanderung ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Bildstocker Markt an der Mariensäule. Treffpunkt für die Maybach-Besichtigung ist um 14 Uhr in Maybach vor der historischen Kaffeeküche in der Bergwerkstraße. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 5 Euro. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. red./tt/Foto: Delf Slotta

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de