In Wadern bebte die Halle

Spannung pur beim 34. Hallenturnier – Völklingen gewann Finale gegen Primstal

WADERN Dramatik pur könnte man das Hallen-Fußballturnier in der Waderner Stadthalle an den drei Spieltagen bezeichnen. Da gingen Spiele und dies besonders im Halbfinale und Finale zwischen Völklingen und Primstal über die Bühne, die ihres Gleichen suchten und so manchen Fußballfan in der voll besetzten Stadthalle von ihren Sitzen riss. Viele Siebenmeter und Tore in allerletzter Sekunde entschieden so manches Duell um die Punkte.

Insgesamt 22 Mannschaften aus den verschiedenen Ligen

Insgesamt 22 Mannschaften aus den verschiedenen Ligen aus dem Saarland und dem benachbarten Rheinland gaben sich auch diesmal im Hochwald ein Stelldichein und ließen den Budenzauber erneut boomen.

Nach den vielen Vorrundenspielen an zwei Spieltagen mit vielen Toren und so manchen Überraschungen begann der dritte Spieltag mit dem Viertelfinale. Hier musste Gastgeber Noswendel Wadern eine bittere Niederlage gegen Losheim hinnehmen.

Idar-Oberstein ebnete sich den Weg ins Halbfinale mit einem

klaren 4:2-Sieg gegen Primstal II. Völklingen, der spätere Turniersieger, beherrschte Morlautern klar mit 6:2, während Primstal I mit einem 4:1-Sieg das Halbfinale schaffte.

Was die über 600 Fans des runden Leders hier miterleben durften, übertraf alle spannende Momente und Erwartungen. Völklingen ließ beim besten Willen der Losheimer Mannschaft mit 6:0 keine Chance.

Primstal führte bereits gegen Idar-Oberstein mit 2:0, die letzte Spielminute war angesagt, dann fielen weitere Tore im Sekundentakt, mit dem Schlusspfiff stand auf einmal ein 4:4 auf der Anzeigentafel. Siebenmeterschießen war angesagt. Der Primstaler Torwart Simon Holz parierte den letzen Schuss der Obersteiner, was das Endspiel bedeutete.

Im Spiel um den dritten Platz musste ein Siebenmeterschießen die Partie Idar-Oberstein gegen Losheim nach einem Unentschieden (1:1) entscheiden. Hier hatte Losheim knapp die Nase vorn.

Kurz vor Mitternacht war endlich das Finale, das unter der Leitung der Schiedsrichter Uwe Welsch und Tobias Ewerhardy stand, angesagt.

Röchling Völklingen (Sieger 2014) und Primstal I (Sieger 2015) gingen zunächst forsch zur Sache, denn jeder wollte zunächst vorlegen.

Dies gelang Volklingen durch Tore von Felix Dausend und Marvin Wollbold.

Primstal kam durch Steffen Haupenthal zum Anschlusstreffer, doch die Völklinger bauten durch Marvin Wollbold die Führung auf 3:1 aus. Primstal setzte alles auf Offensive und kam in den letzten Spielminuten durch Pascal Limke noch auf 3:2 heran.

Die Völklinger bejubelten ihren Turniersieg

Zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr, und die Völklinger bejubelten ihren Turniersieg. Mit Hamza Mourchid von der Völklinger Mannschaft wurde der erfolgreichste Torschütze mit einem 50 Euro- Schein belohnt.

Bei der Siegerehrung überreichten Turnierleiter Franz Josef Görgen und Klaus Birtel den Pokal und die Siegprämie von 2000 Euro an Spielführer Jan Issa von Röchling Völklingen. Auch die nächst platzierten bekamen Geldpreise. rba

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de