In Gedenken an Ernst Mosch

Holger Mück & seine Egerländer Musikanten gastieren in der Congresshalle

SAARBRÜCKEN Am 4. Mai 2019, 20 Uhr gastieren Ernst Mosch mit Holger Mück & seinen Egerländer Musikanten in der Congresshalle in Saarbrücken.

Dirndl und Lederhosen sind seit einigen Jahren wieder in fast jedem Haushalt zu Hause und werden mit Stolz auf Volksfesten zur Schau getragen. Eng verbunden damit ist die Tradition der Blasmusik und auch diese erlebt ein kleines Revival.

Vor über 60 Jahren wurden die ursprünglichen „Egerländer Musikanten“ gegründet. Seit dem haben sie 40 Millionen Schallplatten verkauft und mehr als 1000 Konzerte in 42 Ländern gespielt.

Ernst Mosch, der Gründer und musikalische Leiter der „Original Egerländer Musikanten“, der von seinen Fans auch liebevoll König der Blasmusik genannt wird, machte gemeinsam mit seinen Musikern diesen Musikstil rund um den Globus populär und avancierte zu einem der erfolgreichsten Brass-Orchestern der Welt.

In Gedenken an Ernst Mosch und dessen 20. Todestag, haben „Holger Mück & seine Egerländer Musikanten“ eine ganz besondere Titelauswahl getroffen und werden mit dieser im nächsten Frühjahr auf große Deutschland-Tournee gehen. Der unverwechselbare Sound wird die Fan-Herzen höher schlagen lassen.

Versierte Instrumentalisten, ein professionelles Gesangsduo und das Top-Orchester in Deutschland in Sachen Egerländer Blasmusik – in dem aktuellen Programm „Eine Hommage an Ernst Mosch“ treffen legendäre und unvergessliche Melodien sowie Evergreens auf spannende neue Kompositionen. Ansteckende Spielfreude, swingende Blasmusik und musikalische Leidenschaft sind das Markenzeichen dieses Klangkörpers, den man einfach erleben muss!

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen wie den Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH, im Internet unter www.asa-event.de und unter der ASA-Ticket-Hotline (01806) 570066 (0,20 €/ oder Mobilfunkpreise max. 0,60 €) erhältlich.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de