In einem sich wandelnden Spannungsfeld

Vieh- und Pflanzenbautag Rheinland-Pfalz auf dem Hofgut Neumühle

MÜNCHWEILER Der Vieh- und Pflanzenbautag Rheinland-Pfalz widmet sich den brisanten und aktuellen Herausforderungen der Landwirtschaft am Donnerstag, 21. Februar, ab 9.30 Uhr im Hofgut Neumühle.

„Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Klimawandel, wachsender Weltbevölkerung, Tierwohl und Verbrauchererwartungen“ heißt der Gastvortrag von Karsten Schmal, dem Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbands, um 10 Uhr. Dem schließt sich der Vortrag „Auf dem Weg zur digitalen Landwirtschaft“ von Prof. Dr. Peter Pickel vom Europäischen Technologie- und Innovationszentrum (ETIC) John Deere um 11 Uhr an.

Der Informationstag für Landwirte und interessierte Verbraucher beginnt um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung durch den Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder sowie Grußworten von Ökonomierat Norbert Schindler, Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, und Eberhard Hartelt, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd.

Von 13 bis 16 Uhr finden Expertenvorträge und Diskussionsrunden zu den Arbeitskreisen Milchvieh, Schweine und Pflanzenbau statt. So geht es um die „Digitalisierung im Milchviehbereich – Möglichkeiten und Grenzen“ und um „Tierwohl und Transparenz dank digitaler Daten“ in der Milchviehwirtschaft, um den „Schweinemaststall der Zukunft“ und „Vermarktungsstrategien von Schweinen“ sowie um „Giftpflanzen im Grünland“ und den „Reserven im Futterbau in Zeiten von Düngeverordnung und Klimawandel“.

Zwischen 12 und 13 Uhr besteht die Möglichkeit, sich mit Köstlichkeiten des Hofguts Neumühle zu stärken.

Organisiert wird der Vieh- und Pflanzenbautag Rheinland-Pfalz von den Bauern- und Winzerverbänden Rheinland-Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz als Träger der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle, dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Westpfalz, der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

Das Programm der Veranstaltung sowie weitere Informationen sind erhältlich beim Hofgut Neumühle, Tel. (06302) 603-0, E-Mail info@neumuehle.bv-pfalz.de, und ist im Internet unter www.hofgut-neumuehle.de abrufbar.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de