In eine dritte Amtszeit gewählt

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Erfweiler-Ehlingen

ERFWEILER-EHLINGEN In seine dritte Amtszeit wurde der Löschbezirksführer der Feuerwehr Erfweiler-Ehlingen, Matthias Fuchs, gewählt. Bei der Jahreshauptversammlung im Schulungsraum des Gerätehauses erhielt er einen neuen Stellvertreter.

Nachfolger des nicht mehr kandidierenden Schließmanns, der zwölf Jahre dieses Amt bekleidete, wurde Eric Müller. Beide freuten sich über das einstimmige Votum. In seinem Jahresbericht teilte Fuchs in Anwesenheit der Bürgermeisterin Maria Vermeulen und Wehrführer Michael Schrögler mit, dass die Wehr über 32 aktive Mitglieder und 15 Jugendfeuerwehrmänner verfügt. Im abgelaufenen Jahr wechselten Paul Kazimirski, Alois Krill und Bertram Fickinger in die Altersabteilung, die nun 14 Mitglieder umfasst. Der bisherige Jugendfeuerwehrmann Jonas Klasen wurde in die aktive Wehr übernommen.

26 Mal wurde die Wehr zu Einsätzen alarmiert. Gleich zu Beginn des Jahres 2019 rückte sie zu einem Kellerbrand nach Ommersheim aus. Auch beim Großbrand einer Homburger Firma im März stellte der Löschbezirk vier Atemschutzgeräteträger.

Der größte und schwierigste Einsatz war ein Wohnhausbrand nach einer Explosion mit einer toten Person im April in Ormesheim. Zum Jahresende waren zahlreiche Einsätze im Seniorenheim in Ormesheim zu verzeichnen. Ein Bewohner löste mehrfach und zumeist in den Nachtstunden den Feuermelder aus und rief somit ein Großangebot an Feuerwehr und Rettungsdienst zu der Einrichtung.

Im Dezember waren dann noch zahlreiche Unwettereinsätze in Erfweiler-Ehlingen und Bebelsheim abzuarbeiten.

Brandwachen waren in der Mandelbachhalle und auf der Naturbühne Gräfinthal zu stellen. Gemeinsam geübt wurde mit den Löschbezirken Wittersheim, Bebelsheim, Ormesheim und Aßweiler. Weiterhin übernahmen die Wehrangehörigen die Verkehrssicherung beim Fastnachtsumzug der Arnold-Rütter-Schule, beim Junioren-Radrennen LVM Saarland Trofeo und beim Martinsumzug. Traditionell wurde das Maifest durchgeführt und gemeinsam mit dem FC Erfweiler-Ehlingen ein Stand am Dorffest besetzt.

Fuchs wies eindringlich auf den schlechten baulichen Zustand des Feuerwehrgerätehauses hin. Der Schulungsraum, die Fahrzeughalle und die Umkleide seien mittlerweile zu klein.

Deshalb sei es notwendig, das vor 50 Jahren gebaute Gebäude zu erweitern. Zudem seien Außenputz und die Fußböden im Gerätehaus zwischenzeitlich desolat und müssten dringend erneuert werden.

Termine

Am Freitag, 19. Juni, ist eine gemeinschaftliche Übung mit dem Löschbezirk Assweiler vorgesehen. Zugübungen sind auf Montag, 14. September, mit den Wehren Ommersheim und Ommersheim, am Freitag, 18. September, mit Bebelsheim-Wittersheim und Ormesheim terminiert. Am Freitag, 2. Oktober, findet eine gemeinsame Funkübung mit Ormesheim statt. Das Maifest wird am 30. April/ 1. Mai veranstaltet. Es folgt am Samstag, 5. Dezember, der Kameradschaftsabend und am Freitag, 18. Dezember, der Jahresabschluss. Der Familientag wird noch festgelegt.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de