In den Ruhestand verabschiedet

Sulzbach. Er ist zwar noch bis Ende April bei der Stadt tätig, dennoch war es seine voraussichtlich finale Stadtratssitzung innerhalb seiner Dienstzeit. Die Rede ist von Stadtkämmerer Jürgen Baltes. In der jüngsten Sitzung des Rates wurde Baltes offiziell in den Ruhestand verabschiedet. „Bei einem Fachbereichsleiter, der so viele Jahre in Sulzbach seinen Dienst getan hat, ist es richtig, seine Verabschiedung im Rahmen einer Stadtratssitzung zu vollziehen“, betonte Bürgermeister Michael Adam in seiner Laudatio.

Jürgen Baltes wurde 1955 in Altenwald geboren und hat in den hiesigen Schulen erfolgreich die Schulbänke gedrückt. Ein wichtiger Lebensabschnitt sei der Grundwehrdienst bei der Bundeswehr gewesen. Adam: „Gerne zitiert Jürgen Baltes aus dieser Zeit und übersetzt entsprechende Begriffe wie das Wort Stubendurchgang in den Fachbereich Finanzen.“ Am 10. Dezember 1976 fiel die maßgebliche Entscheidung des damaligen Stadtrates für die Einstellung des heutigen Kämmerers für den Vorbereitungsdienst der gehobenen Beamtenlaufbahn. Danach folgten 45 Jahre Dienst für die Stadt Sulzbach.

Seinen Dienst hat er als Stadtinspektoranwärter begonnen und geht im Mai als Stadtverwaltungsoberrat in den Ruhestand. In seinen zehn Jahren als Kämmerer in vorderster Front habe er eine der schwierigsten Aufgaben in der Verwaltung gemeistert, den Spagat zwischen Mangelverwaltung und Zukunftsinvestitionen. Es sei ihm stets gelungen, auch in schwierigen Finanzlagen das Machbare möglich zu machen. „Mit dem Ruhestand von Jürgen Baltes geht eine Ära zu Ende. Er war ein ruhiger Fels in der Brandung“, so Adam. red./dos/Foto: Stadt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de