Impuls für nachhaltige, gesunde Mobilität

Stadtradeln Saar findet im Juni statt – Sieben Neueinsteiger haben schon zugesagt

Saarbrücken. Die Vorbereitungen zu Stadtradeln Saar 2021 laufen. Die Koordinatoren von Stadtradeln, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), der Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie Vertreterinnen und Vertreter der saarländischen Kommunen und Schulen einigten sich auf einen Kampag­nenzeitraum für 2021.

Unter dem Motto „Fahr Rad. Beweg was.“ findet die bundesweite Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis auch in diesem Jahr wieder vom 6. bis zum 26. Juni im Saarland statt. Insgesamt 48 Städte, Gemeinden und Landkreise nahmen an dem vom Wirtschaftsministerium organisierten Abstimmungstermin Mitte Februar teil, darunter sechs Oberbürgermeister und Bürgermeister. Wie in den Jahren zuvor gibt es auch dieses Mal neue Teilnehmer: Sieben weitere Kommunen haben sich für das Stadtradeln Saar 2021 angekündigt.

Verkehrsministerin Anke Rehlinger zeigt sich erfreut: „Das Stadtradeln ist im Saarland definitiv eine feste Größe geworden. Ich persönlich freue mich schon sehr, das Event unter den gegebenen Sicherheitsvorkehrungen eröffnen und Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem gebotenen Abstand begrüßen zu können. Der Radverkehr ist und bleibt ein wichtiger Impuls für eine nachhaltige, gesunde Mobilität – auch und insbesondere in Zeiten von Corona. Außerdem sendet das Radfahren ein wichtiges Signal an alle saarländischen Kommunen: Je mehr Bürgerinnen und Bürger auf dem Rad unterwegs sind, desto besser sind auch die Chancen, eine angemessene Radin­frastruktur zu schaffen.“ Ebenfalls von solchen Veranstaltungen profitieren laut Rehlinger Arbeitgeber und Arbeitnehmer, „und zwar indem sie dazu inspiriert werden, das Fahrrad häufiger mit auf dem Weg zur Arbeit zu nehmen, oder die Nutzung des Verkehrsmittels zumindest zu ermöglichen.“

Nach Eingang der Vereinbarungen und Fragebögen können sich die Kommunen (www.stadtradeln.de) und Schulen (www.stadtradeln.de/schulradeln-saarland) anmelden. Die Registrierung im Nachgang ist ab dem 10. März 2021 über die Webseite www.stadtradeln.de möglich.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de