Improvisationstheater „Willi“ für Kinder

Am 16. Juni steht die dritte Runde von „Sonntags ans Schloß“ auf dem Programm

SAARBRÜCKEN Die dritte Runde in der Reihe „Sonntags ans Schloß“ eröffnet am 16. Juni um 11 Uhr Philipp Fankhauser, ein unprätentiöser und total relaxter Schweizer Blues-Export mit zahlreichen Auszeichnungen (u.a. drei Blues Awards).

„Großartig als Sänger, überdurchschnittlich als Gitarrist und exzellent als Songschreiber!“ schreibt Uwe Meier von bluesnews.de über ihn.

Philipp Fankhauser gastiert bei der Matinée des Kulturforums Regionalverband Saarbrücken auf der Bühne im Schlossgarten des Saarbrücker Schlosses. Der Eintritt ist wie zu allen Veranstaltungen der Reihe frei.

Willi Fries aus Saarbrücken hat sich im Rahmen der Kids-Reihe des Kulturforums Regionalverband Saarbrücken im Schlossgarten angesagt. Bei Regen wird die Veranstaltung in den Schlosskeller verlegt.

Um 15 Uhr startet sein unvergleichliches Improvisationstheaterstück „Willi“ für kreative Kinder ab vier Jahren.

Mitreißende Rhythmen mit einer ordentlichen Portion Lebensfreude – authentischen Folk-Rock aus den Alpen verspricht die Formation Mainfelt aus dem Vinschgau.

Indie-Folk-Rock mit der Gruppe Mainfelt

Sie präsentiert um 18 Uhr erstmalig im Rahmen der Soirée-Reihe des Kulturforums Regionalverband Saarbrücken innerhalb der Jubiläums-Saison im Schlossgarten des Saarbrücker Schlosses ihren energiegeladenen Indie-Folk-Rock der akustischen Art.

Die Eigenkompositionen klingen filigran-melodiös und vereinen den Klang der 1960er in bester Singer/Songwriter-Tradition mit modernen rockigen Sounds. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de