Impftermine nur beim Ministerium

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises informiert

Saarpfalz-Kreis. In jüngster Zeit häufen sich die Anfragen beim Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises nach konkreten Impfterminen oder nach dem Status der bereits beim Gesundheitsministerium getätigten Impfanmeldung. Die Verantwortlichen im Gesundheitsamt erklären dazu, dass es ihnen grundsätzlich nicht möglich ist, in das Impfprozedere einzugreifen, das ausschließlich in den Händen des Gesundheitsministeriums des Saarlandes liegt. Über www.impfen-saarland.de gelangt man direkt zum Buchungsportal für eine COVID-19 Impfung.

Auf die Impfliste können sich die Bürger auch über die Hotline (06 81) 5 01-44 22 oder (08 00) 9 99 15 99 setzen lassen. Unter Tel. (06 81) 501-44 22 werden weiterhin auch allgemeine Fragen zu Corona beantwortet. Das Gesundheitsministerium weist auf seiner Homepage darauf hin, dass es je nach Anrufaufkommen an der Hotline zu erheblichen Wartezeiten kommen kann und bittet um Verständnis.

Für allgemeine Fragen zu Corona stehen natürlich weiterhin Mitarbeiter des Saarpfalz-Kreises am Bürgertelefon unter Tel. (0 68 41) 104-73 06 jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 15.30 Uhr zur Verfügung. Aufgrund der geringen Zahl an eingehenden Fragen am Wochenende ist das Bürgertelefon nur noch im Februar auch an den Wochenenden von 10 bis 16 Uhr erreichbar. Ab März ist das Bürgertelefon nach wie vor wochentags besetzt. Das Gesundheitsamt in Homburg erreichen Bürger über E-Mail gesundheitsamt@saarpfalz-kreis.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de