Imagekampagne gestartet

Dudweiler zeigt mit Werbebanner seine Stärken

DUDWEILER Die beiden engagierten Gewerbe- und Ortsinteressenvereine, Verkehrsverein Dudweiler e.V. und „Pro Dorf“ Dudweiler e.V., haben sich zum Ziel gesetzt, den Ortsteil Dudweiler durch attraktivitätssteigernde Maßnahmen sowie Eigeninitiative, Ideenreichtum und Verschönerung zu erhalten, zu stärken und zu verbessern.

Der Vorsitzende des Verkehrsvereins Dudweiler (VVD) Ralf-Peter Fritz erklärte dazu: „Wir wollen die Wirtschaft und den Verkehr beleben, den Handel, das Handwerk und sonstige Dienstleistungsgewerbe sowie die Industrie unterstützen, den Fremdenverkehr und die Dudweiler Freizeiteinrichtungen fördern.“

Auch die Denkmalpflege, der Umweltschutz und die allgemeine Förderung der Einkaufs- und Lebensqualität in Dudweiler soll in der neuen Image-Imagekampagne genauso gefördert werden wie Kunst und Kultur.

Um diese Ziele langfristig zu verfolgen und frischen Wind in den Ortsteil zu bringen, haben beide Vereine eine Kooperation beschlossen, um Dudweiler aufzuwerten.

Der Verkehrsverein Dudweiler e.V. und „Pro Dorf“ Dudweiler e. V. werden dazu ab sofort eine große Banner-Aktion an verschiedenen Lokalitäten in Dudweiler aufhängen.

„Diese Banner repräsentiert, dass was Dudweiler ausmacht und was der Ort alles zu bieten hat“, so Ralf Peter Fritz.

„Wir wollen auf den grasgrünen, etwa vier Meter großen Werbeträgern zeigen, dass sich in Dudweiler auch gut die Freizeit verbringen lässt“, so Dirk Nöther, der Sprecher von „Pro Dorf“ e.V.

Die gemeinsame Imagekampagne soll allen Bürgern aufzeigen, was den Ort ausmacht und liebenswert- und lebenswert auch in Zukunft macht. „Die Kampagne soll Mut mache, sich kreativ einzubringen und zu engagieren, eine positive Grundeinstellung kommunizieren und den Enthusiasmus in der Bevölkerung erneut wecken“, erklärt Fritz.

Gerade durch den erwarteten Zuzug des geplanten Helmholtz-Instituts bei der Universität des Saarlandes mit etwa 600 bis 800 neuen Mitarbeitern sollen die Banner kenntlich machen, das nicht nur eine feste Struktur in Dudweiler vorhanden ist, sondern auch noch eine Menge „Luft nach oben“ besteht.

Die Imagekampagne zeigt anschaulich mit Zahlen und Fakten, wie aktiv Dudweiler ist und auf was der Stadtbezirk stolz sein kann. So ist es erstaunlich, dass 2086 Unternehmen als Selbstständige ihre Angebote den 27 657 Bürgern in Dudweiler anbieten. Dudweiler hat elf Kindergärten, in denen 1455 Kinder die Welt entdecken können. Jährlich sind 155 Einsatzkräfte der Not- und Hilfsdienste im Einsatz um bei 253 Einsetzen Leben und Gesundheit zu Retten. 16 626 Studenten erreichen in gerade 436 Metern Entfernung aus Dudweiler die Universität und für 1 387 Schüler lernen an sieben Schulen fürs Leben. 114 Vereine mit über 7 866 Mitgliedern beleben das Dorf und 4 433 Menschen aus 125 Ländern leben friedlich in Dudweiler.

Ein weiterer großer Standortfaktor sind die beiden Wochenmärkte jeweils dienstags und freitags, wo Besucher an 26 Marktständen über 100 frische Produkte erwerben können. Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz lobte die Imagekampagne und dankte dem Verkehrsverein Dudweiler e.V. und „Pro Dorf“ Dudweiler e. V. für die gemeinsam Initiative zum Wohle Dudweilers und sieht darin eine gute Aktion Dudweiler positiv in der Öffentlichkeit darzustellen. eb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de