Im Zeichen des Naturschutzes

Neue Blühwiesen und Insektenhotels eingeweiht

NEUNKIRCHEN Seit vielen Jahren sorgt der beliebte Gartenwettbewerb „Neunkircher Wohlfühloasen“ dafür, dass Hinterhöfe, Gärten, Balkone und ähnliches noch schöner werden. Dieser Wettbewerb findet immer in einem zwei Jahres Rhythmus statt und so hat man sich bei der Bürgerinitiative Stadtmitte (BINS) gedacht, dass man in den Jahren dazwischen auch etwas für unsere Natur machen kann. So entstand die Idee des Insektenprojektes.

Die BINS und die „Aktiven Bürger für Neunkirchen“ haben sich damit der Rettung vom Aussterben bedrohter Insekten, die als Bestäuber vieler Nutzpflanzen sowie als Nahrungsquelle für andere Tierarten unerlässlich sind, verschrieben. Zwei Blühwiesen und Insektenhotels sind dabei entstanden.

Zur Gestaltung der Insektenhotels konnte man die Kunst AG der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen unter der Leitung von Stephanie Laub gewinnen. Die Schüler haben sich dem Thema Insektenschutz gewidmet und somit schöne Gestaltungselemente entworfen.

Die feierliche Einweihung fand am Eingang zum Wagwiesental statt. Der Beigeordnete der Kreisstadt Neunkirchen Thomas Hans lobte des Engagement von Ehrenamtlern und Schüler und freute sich über die Verbundenheit zur Natur. Ein weiterer Dank geht an die Sparkasse Neunkirchen, die das Projekt finanziell unterstützt hat.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de