Im Zeichen der Corona-Beschränkungen

Neujahrsempfang der CDU im Stadtverband in digitaler Form

St. Ingbert. Die Neujahrsveranstaltung der CDU St. Ingbert sah sich dieses Jahr aufgrund der bestehenden Coronabeschränkungen neuen Herausforderungen bei der Gestaltung ausgesetzt. So wurden erstmals die Mitglieder dazu aufgerufen, der Veranstaltung im Online-Format beizuwohnen, welche Stadtverbandsvorsitzender Pascal Rambaud eröffnete. Als Gastredner konnten der Landtagspräsident des Saarlandes, Stephan Toscani, der Fraktionsvorsitze Alexander Funk und der Bundestagsabgeordnete Markus Uhl virtuell begrüßt werden. Natürlich schwebte über dem gesamten Zeitraum der Veranstaltung das Thema Corona und seine aktuellen Beschränkungen in der Gesellschaft.

Im Hinblick auf die derzeitige Situation der Stadt St. Ingbert, wurden aus Sicht von Toscani viele umsichtige und überlegte Entscheidungen z.B. im Bereich der Bildungs-/Betreuungsangebote für Jugendliche oder den gewerblichen Ansiedlungsmöglichkeiten rund um das CISPA- Innovationszentrums getroffen. Dass hier kluge und weitsichtige Entscheidungen auch überparteiisch getroffen wurden, ist aus Sicht des Landtagspräsidenten vor allem ein Verdienst von Oberbürgermeister Ulli Meyer. Ihm sei es zu verdanken, dass ein sachliches und faires Klima im Rathaus eingekehrt sei und wichtige Entscheidungen schnell durch das Zusammenwirken verschiedener Gremien getroffen werden konnten. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de