Im Flow der Pixel

Ausstellung des Fotografen Peter Diersch

SULZBACH Der Sulzbacher Maître Photographe der FIAP, Peter Diersch, hat in seiner Ausstellung zur Verleihung des Fritz-Zolnhofer-Preises das Alltägliche der Industrielandschaft und der Menschen mit ihren Lebensgewohnheiten in stimmungsvolle, grafisch nicht alltägliche und teilweise durch „Pixelkorn“ malerisch wirkende Bilder umgesetzt.

In der Ausstellung 2018 zeigt Peter Diersch 20 Werke zum Indstriebilder-Themenkomplex „Fritz-Zolnhofer-Preis“.

Außerdem präsentiert der Meisterfotograf hochrangige Fotografien mit den Bildthemen Portrait und italienische Landschaft.

Hinzu kommen experimentell wirkende, abstrakte Werke, die das Spektrum von Dierschs meisterhaftem Handling in der Kunst der Bildbearbeitung erahnen lassen. Der Fritz-Zolnhofer-Preisträger 2017 präsentiert sich in seiner Ausstellung „Im Flow der Pixel“ mit seinem Gesamtwerk.

In seiner nunmehr 90. Ausstellung werden insgesamt 70 großformatige Bilder zu sehen sein.

Die Vernissage findet am sonntag, dem 30. September, um 17 Uhr in der Galerie der Aula statt.

Musikalische umrahmt wird die Eröffnung von Wolfgang Winkler, Astrid Frantz und Jens Gebhardt.

Die Ausstellung ist in Sulzbach bis zum 21. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten: Mittwoch, 3. Oktober, 15 bis 18 Uhr. Sonntag, 7. Oktober, Donnerstag, 11. Oktober, Donnerstag, 18. Oktober und Sonntag, 21. Oktober, jeweils von 15 bis 18 Uhr.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de