„Im Dorf, da wohnen Tiger“

Katja Bohlander-Sahner hat ihren Erstlingsroman Bürgermeister König präsentiert

ILLINGEN Hirzweiler ist Schauplatz eines neuen Romans, der nicht nur im Illtal, sondern auch in der weiten Welt spielt – in Holland und Namibia. Die Autorin Katja Bohlander-Sahner ist selbst Saarländerin, wohnt in Hirzweiler und hat ihren spannenden Roman jetzt Bürgermeister Armin König vorgestellt.

„Im Dorf, da wohnen Tiger“ ist ein Roman über ungewöhnliche Freundschaften, Familie und ein Geheimnis aus der Vergangenheit, welches all das verbindet. Nordal und Karolina, zwei gewöhnliche Menschen auf der Spur ihrer ungewöhnlichen Geschichte, die nach Meinung der Autorin „jedem von uns geschehen könnte. Was wissen wir wirklich vom anderen, was wissen wir wirklich über unsere Familien, das sind die Fragen, mit denen sich die Protagonisten des Romans beschäftigen.“

Aus dem Hier und Jetzt eines saarländischen Dorfes spinnt sich das Netz bis ins ferne Afrika und bis tief hinein in die deutsche Vergangenheit. Es ist kein Krimi und doch ebenso spannend wie alltäglich. Der Roman ist im Saarland verortet, spielt unter anderem in Hirzweiler, Mainzweiler, St. Wendel, Saarbrücken – aber auch in Holland und Namibia.

„Ein faszinierender Ansatz“, findet der Bücherprofi König, der Literaturwissenschaft studiert und zahlreiche Buchkritiken veröffentlicht hat. „Und dass der Roman hier im Illtal spielt, gibt ihm besonderes Lokalkolorit.“

Katja Bohlander-Sahner, geboren 1979 in Neunkirchen, ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Sie studierte Psychologie und Kriminalistik in Saarbrücken sowie Creative Writing in Bad Kreuznach. Viele Jahre war sie als Migrationsberaterin tätig. Zur Zeit kümmert sie sich um ihre Familie und schreibt an ihrem zweiten Roman, der ebenfalls in der Gegend um Illingen spielt – aber auch in Italien.

„An meinem ersten Roman ‚Im Dorf, da wohnen Tiger‘ habe ich zwei Jahre gearbeitet“, erzählte sie bei ihrem Besuch im Amtszimmer des Bürgermeisters. „Wie in einem Film habe ich die Szenen vor mir gesehen und sie in Worte gefasst. Nun freue ich mich, den Roman der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Vor allem hier in der Heimat ist mir dies wichtig.“

Schon über 250 privat verkaufte Bücher und viele positive Rückmeldungen zeigen der neuen Hirzweiler Autorin, dass sie das schafft, was ihr am Herzen liegt: Den Menschen Freude am Lesen zu bringen.

In ihren Erzählungen, Kurzgeschichten und in ihren Romanen lotet Katja Bohlander-Sahner aus, was „in der provinziellen Enge dieses Landes doch alles möglich ist – oft mehr als man erwartet.“ Sie erzählt von „Dagebliebenen, Hinzugekommenen und Weggängern“, so nennt sie es, und richtet ihren Blick gerne auf das Große im Kleinen, auf das Besondere im Alltäglichen.

„Gute Geschichten erzählen und den Leser unterhalten, das sind meine Ziele“, sagt Katja Bohlander-Sahner, „und gute Geschichten trägt jeder von uns in sich – man muss nur den Mut haben, sie auszusprechen.“

Das Buch ist erschienen im Verlag TWENTYSIX unter der ISBN: 978-3-7407-4712-1 und zum Preis von 12,99 Euro zu kaufen. Dies ist möglich im Buchhandel, im Internet und bei Lesungen der Autorin.

Im nächsten Jahr ist eine Lesung von Katja Bohlander-Sahner in der Gemeinde Illingen vorgesehen. Das hat der Bürgermeister zugesagt.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de