Ideen und Initiativen sind gefragt

Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugend im Dorf wählt neuen Vorstand

ERFWEILER-EHLINGEN Kilian Wolff ist der neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugend im Dorf (AG Ki-Ju) in Erfweiler-Ehlingen. Er wurde in der Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Petra Huppert gewählt.

Sie kandidierte nach einer 17-jährigen Amtszeit nicht mehr. Wolffs Stellvertreter ist Johannes Kriz. Das Amt der Schriftführerin hat nun Marina Fries inne. Als Kassiererin wurde Daniela Fuchs wiedergewählt. Die Beisitzer Mara Suck, Elisa Bubel, Uta Abel und Christoph Brill komplettieren die Führungsriege. Kassenprüfer sind Lisa Schwarz und Bernd Klasen. Die scheidenden Vorstandsmitglieder wurden mit kleinen Abschiedsgeschenken, einem Blumenstock mit selbst bemaltem Übertopf, geehrt.

In Petra Hupperts Amtszeit wurden viele Projekte von der Arbeitsgemeinschaft initiiert, wozu beispielsweise der Bau des Bolzplatzes, die Matschanlage und die Bücherzelle gehörten. Sie zeichnete verantwortlich für die Durchführung, Organisation und Teilnahme an vielen Festen und Veranstaltungen im Dorf. Außerdem fanden unzählige Fahrten in Jugendherbergen und Ferienprogramme für Kinder statt. Huppert freute sich, dass die hervorragende Arbeit des früheren Vorstandes nahtlos weitergeführt werden kann.

Nach wie vor freut sich die gesamte Mannschaft der AG Ki-Ju über weitere Mitglieder und Helfer sowie deren Ideen und Initiativen.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de