Höheren Kyu-Grad erreicht

18 Kickboxer stellten sich im Judo-Zentrum Saarlouis der Prüfungskommission

SAARLOUIS Insgesamt 18 Kickboxer zwischen neun und 42 Jahren stellten sich im Judo-Zentrum Saarlouis der Prüfungskommission, um den nächst höheren Kyu-Grad zu erreichen.

Zehn der Prüflinge absolvierten die Prüfung bereits nach dem neuen Prüfungsprogramm des deutschen Dan-Kollegiums. Dieses wurde im Sommer 2018 durch die Vereinsmitglieder Yann Koltz (M. Ed. Sportwissenschaften) und Christian Kautenburger (Verantwortlicher des Fachbereichs Kickboxen im DDK) neu erstellt und steht allen Vereinen bundesweit zur Verfügung.

Die Prüflinge mussten sowohl die für den angestrebten Kyu-Grad vorgeschriebenen Techniken, als auch die konkrete Anwendung in den verschiedenen Sparrings-Disziplinen demonstrieren.

Auch in der Theorie wurde geprüft. So mussten insbesondere die jüngeren Prüflinge zum Beispiel über Hygiene im Kampfsport oder Notwehr referieren.

Die Prüfungskommission um Yann Klotz und Christian Kautenburger wurde unterstützt durch Hans Tonnellier (der Vorsitzende der DDK-Landesgruppe Saarland), der sich selbst ein Bild von der Qualität und Umsetzung des neuen Prüfungsprogramms machen wollte.

„Das neue DDK-Prüfungsprogramm zeichnet sich durch ein anspruchsvolles Leistungsmaß und durch ein hohes Maß an differenzierter Technikdemonstration aus“, stellte Hans Tonnellier fest.

Die Prüflinge zeigten durchweg eine sehr gute Leistung und konnten alle trotz Nervosität die Prüfung erfolgreich abschließen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de