Höhentour im Schwarzwälder Hochwald

Start zu dieser Wanderung um 10 Uhr am 19. September ist das „Haus des Gastes“

WEISKIRCHEN Auf einer Höhentour kann man die Natur fühlen und mit allen Sinnen erleben. Treffpunkt und Start zu dieser Wanderung um 10 Uhr am Samstag, 19. September, ist das „Haus des Gastes“ in Weiskirchen. Von hier führt der Weg durch den Kurpark ins Holzbachtal.

Weiter geht es am Holzbach entlang, vorbei am „Hohen Felsen“ bis zur Quelle des Holzbaches. Auf leicht ansteigendem Weg erreichen die Wanderer die Turmschneise und den Europäischen Fernwanderweg Nummer 3 „Atlantik-Böhmerwald.“ Auf diesem Weg wandern die Teilnehmer durch einen Mischwald Richtung Greimerath. Kurz hinter den Hügelgräbern wird abgebogen. Der Weg führt weiter Richtung Scheiden, vorbei am Ferdinandshaus. Ein altes Schild zeigt an, dass dort die Grenze zwischen dem Kreis Merzig- Wadern und dem Kreis Saarburg liegt.

Auf Teilen des Saar-Hunsrück-Steigs und des Felsenweges gelangen die Wanderer über Scheiden nach Waldhölzbach, wo im Forellenhof eine Einkehr geplant ist. Der Rücktransport ist gegen 18 Uhr vorgesehen.

Die Wanderung beträgt etwa 19 mittelschwere Kilometer. Voraussetzung für dieses Wanderevent sind gute Kondition, entsprechendes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie Rucksackverpflegung. Aufgrund der derzeitigen Situation ist eine Anmeldung dringend erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Alle Wanderer halten sich an die Abstandsregeln von 1,50 Meter sowie an die aktuell geltenden Corona-Regeln, dazu zählt auch das Ausfüllen des Kontaktnachweises.

Die Teilnahme an der Wanderung kostet 2,50 Euro pro Person zuzüglich 3,50 Euro für den Rücktransport. Zehnerkarten sind bei der Hochwald-Touristik bzw. an der Minigolfanlage erhältlich. Zu diesem besonderen Wandererlebnis laden Christel und Tanja mit Honey sowie die Hochwald-Touristik ein.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de