„Hinsehen & Handeln“

Vortrag der Elternschule zum Thema „Drogen“

ORSCHOLZ Die Elternschule an der „Gemeinschaftsschule an der Saarschleife“ lädt am Dienstag, 24. September, um 19 Uhr in das Schreib-Lese-Zentrum der Schule ein zu dem Vortrag „Hinsehen & Handeln – Erkennen einer psychoaktiven Beeinflussung bei meinem Kind“.

Der Vortrag wird auf die aktuelle Lage zu Herkunft, Verfügbarkeit und Beschaffung von psychoaktiven Substanzen eingehen. Auf welchen Weg gelangen die Substanzen zu uns? Wie werden sie verteilt? Welche Gefahren birgt das Internet? Welche Risiken bestehen für den Konsumenten? Anschließend werden die Erscheinungsformen von psychoaktiven Substanzen und ihre Wirkungen im menschlichen Körper dargestellt und erläutert.

Im weiteren Verlauf wird auf die Bedeutung psychoaktiver Substanzen im Leben junger Menschen eingegangen und die Frage gestellt: Warum waren die bislang bevorzugten Präventionsprogramme nicht erfolgreich?

Abschließend wird das Konzept „Hinsehen und Handeln“ vorgestellt, welches eine Methode beinhaltet, die eine frühest mögliche Intervention bei einem vermuteten Konsum psychoaktiver Substanzen ermöglicht mit dem Ziel, die Entstehung einer Suchterkrankung zu verhindern.

Die Einladung richtet sich auch an Eltern, deren Kinder eine andere Schule besuchen. Um eine Anmeldung per E-Mail an info@ges-orscholz.de mit dem Stichwort „Hinsehen & Handeln“ wird gebeten.red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.