Hilfsbedürftigkeit vorgetäuscht

SAARLOUIS Bei der Polizeiinspektion Saarlouis gibt es wieder vermehrt Meldungen über illegale Spendensammler. Es handelt sich um Personen mit zumeist südländischem Aussehen, die auf Parkplätzen von Einkaufsmärkten zugange sind.

Die Täuscher erbitten – oft durch Vorzeigen von Schriftstücken – Geldspenden zugunsten von angeblich hilfsbedürftigen taubstummen Menschen.

Tatsächlich, warnt die Polizei, gibt es die genannten Projekte nicht. Ermittelt wird wegen Betrugsverdachts. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de