„Hilfe zur Selbsthilfe“

Neues Angebot der Diakonie Saar für Menschen mit Behinderungen

DILLINGEN Seit Winter 2018 bietet die Diakonie Saar „Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis an.

Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützen die Mitarbeiter der Diakonie Saar Betroffene unter anderem dabei, ihren Alltag zu strukturieren und den Haushalt zu organisieren. Sie geben Hilfestellung beim Erledigen der Post und bei behördlichen Angelegenheiten, beim Aufbau sozialer Kontakte oder bei der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung.

Auch im Umgang mit der Erkrankung, beim Bewältigen von Konflikten und bei psychischen Krisen stehen sie zur Seite. Die eigenen Fähigkeiten der Betroffenen stehen dabei immer im Mittelpunkt

Die Ambulante Eingliederungshilfe richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung und Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, die in ihrer eigenen Wohnung leben. Beantragt werden kann sie beim Landesamt für Soziales in Saarbrücken.

Mitarbeiterin Tanja Lange steht gemeinsam mit zwei weiteren Kolleginnen im Büro in Dillingen beratend zur Verfügung und hilft bei der Antragstellung. Falls nötig, kommen die Mitarbeiter auch zu Interessierten nach Hause.

Das Angebot der Ambulanten Hilfen wird von Aktion Mensch gefördert.

Kontakt:

Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderungen, Stummstraße 24, 66763 Dillingen, Tel. (06831) 7647247 oder (0172) 4580172 sowie Tanja-Lange@dwsaar.de.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de