Hilfe für Vereine und Institutionen

Fördermöglichkeiten der Stadt Völklingen

VÖLKLINGEN Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in den vergangenen Monate haben für sport- und kulturtreibende Vereine gravierende, teils existenzbedrohende Folgen.

Das Saarland startet darum die Hilfskampagne „Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland“ und unterstützt die von der ­Corona-Pandemie betroffenen Vereine durch Zuschüsse und Liquiditätshilfen.

Auch die Stadt Völklingen fördert im Rahmen der Bildungs-, Kultur-, Sport- und Integrationsarbeit Vereinsprojekte und bietet mehrere Möglichkeiten zur finanziellen Förderung.

„Kultur- und sporttreibende Vereine und Institutionen bieten einen besonderen Mehrwert für das Leben in Völklingen. Daher freue ich mich, dass wir in der Förderung grundsätzlich so gut aufgestellt sind“, erklärt Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und führt aus: „Viele Vereine und Institutionen sind aufgrund von abgesagten Veranstaltungen, für die ihnen im Vorfeld jedoch bereits Kosten entstanden sind, in finanziellen Nöten. Durch die Förderungen können wir als Stadt einige finanzielle Ausfälle auffangen und hoffen, dass bald wieder Veranstaltungen wie Dorffeste in Völklingen stattfinden ­können.“

Gemeinsames Förderprojekt der Saarstahl AG und Stadt

Besonderen Wert legt die Stadtverwaltung auf die Förderung von Sport, Integration und Kultur für Kinder und Jugendliche in Völklingen. Daher gibt es seit 2015 eine Vereinbarung zwischen der Saarstahl AG und der Stadt, die hierfür gemeinsam jährlich 20 000 Euro zur Verfügung stellen. Der entsprechende Antrag muss bis Ende Juli dieses Jahres gestellt werden. Gefördert werden Kinder- und Jugendveranstaltungen von Vereinen, Schulen und anderen Institutionen. Über die beantragten Projekte entscheiden Saarstahl AG und die Stadt gemeinsam.

Stadtteilförderung gewährt Zuschüsse

Die Stadtteilförderung beim Fachdienst für Kultur, Sport, Archiv, Stadtbibliothek und VHS bietet grundsätzlich die Möglichkeit, auf Antrag Zuschüsse für Dorffeste zu gewähren. Außerdem verfügt dieser Fachdienst über ein Budget, mit dem Künstlerhonorare bei Festen und ­Aktionen bezuschusst werden können.

Förderung der Ortsräte

Kulturtreibende Vereine können zudem einen Antrag auf finanzielle Förderung an den Ortsrat Völklingen stellen. Mit den Mitteln, die hierfür zur Verfügung stehen, soll die Kulturarbeit in den Vereinen der unterschiedlichen Stadtteile unterstützt werden. Auch Veranstaltungen bzw. Aktivitäten, die durch Corona ausgefallen sind, werden 2020 entsprechend berücksichtigt. Im Jahr 2019 konnten durch diese Förderung 19 Vereine einen Zuschuss erhalten. Aus allen eingegangenen Anträgen trifft der Ortsrat Völklingen die Entscheidung über die konkrete Fördersumme. Auch die Ortsräte Ludweiler und Lauterbach entscheiden über die Förderung von kulturtreibenden Vereinen. Hier können sich Vereine für weitere Infos an die Ortsvorsteher wenden.

Hallen stehen in den Ferien zur Verfügung

Während der Sommerferien können die Sport- und Mehrzweckhallen der Stadt Völklingen aufgrund der besonderen Umstände für Vereine bei Bedarf auf Nachfrage zur Verfügung gestellt werden (ausgenommen in Phasen von Wartungs- und Reparaturarbeiten). Dazu müssen die Vereine lediglich die jeweiligen Hallenwarte kontaktieren. Eine Ausnahme stellt die Warndthalle dar, da diese sich im Besitz des Regionalverbandes Saarbrücken befindet. Sollte in verschiedenen Hallen derzeit noch Schulmaterial gelagert sein, wird dies bis zum Ferienbeginn entfernt.

Vertrauensvolle ­Zusammenarbeit

Für eine schnellere Vernetzung sowohl der kultur- als auch der sporttreibenden Vereine aktualisiert der Fachdienst für Kultur, Sport, Archiv, Stadtbibliothek und VHS außerdem gerade die Völklinger Vereinsdatenbank. „Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig eine gute Kooperation, beispielsweise zum schnellen Austausch von Informationen, ist. Um die Zusammenarbeit zwischen dem Fachdienst und den Vereinen in Zukunft noch effektiver gestalten zu können, ist eine vollständige und aktuelle Vereinsdatenbank unabdingbar, um gemeinsam flächendeckend weitere Konzepte zur Zusammenarbeit zu entwickeln“, fügt die zuständige Fachdienstleiterin Jenny Ungericht hinzu.

Für weitere Infos, u.a. zu Förderanträgen und Förderbedingungen, steht der Fachdienst für Kultur, Sport, Archiv, Stadtbibliothek und VHS Tel. (0 68 98) 13-25 97 oder E-Mail: vhs@voelklingen.de zur Verfügungred./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de