Hilfe für Nepal in schwerer Zeit

Benefizaktion: Der Fotograf Hartmut Petrus bringt einen neuen Kalender heraus

HOMBURG Nepal ist als Land der 3. Welt besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen. Monatelang hat sich das Land nach außen abgeschottet und eine der wichtigsten Einnahmequellen, der Tourismus, ist komplett zusammengebrochen. Umso wichtiger ist es private Initiativen zur Unterstützung der Menschen dort aufrecht zu erhalten.

Die Homburger Anne und Klaus Hessenauer, die seit vielen Jahren den Verein Kinderhaus Kathmandu mit verschiedenen Initiativen und Projekten unterstützen, freuen sich über eine Spende des Vereins „Miteinander Füreinander“ der seit vielen Jahren Hilfsprojekte in der 3. Welt mit Überschüssen aus dem „Eine Welt Laden“ fördert.

Aktuell bringt der bekannte Homburger Fotograf Hartmut Petrus einen neuen Kalender für das Jahr 2021 mit ausdrucksstarken Bildern heraus. Wie jedes Jahr wieder eine Benefizaktion für das Kinderhaus in Kathmandu.

Zu erwerben sind die Kalender im Café Chili, der Marktapotheke, in der Stadtbibliothek und der Änderungsschneiderei Pakize in der Kirchenstraße.

Für November planen die Hessenauers wieder einen Benefizvortrag in Zusammenarbeit mit der VHS. Einmal mehr schildern sie die Faszination Nepals.

Infos: kinderhaus-kathmandu.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de