Hilfe für die zwölfjährige Maya

Benefizveranstaltung für das schwerkranke Mädchen aus Lauterbach

LAUTERBACH Am Samstag, 1. Juni ab 11 Uhr findet in Völklingen-Lauterbach vor dem Gasthaus zum Warndt, Hauptstraße 212, eine Benefizveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach zugunsten von Maya Matthiesen statt.

Seit dem 24. September 2018 ist bei der jungen Familie nichts mehr so wie es mal war, denn bei Maya wurde MPAN (eine Unterform von NBIA) diagnostiziert. MPAN ist eine sehr seltene, derzeit unheilbare und aggressiv fortschreitende neurologische Krankheit. Bei einer Million Menschen gibt es ca. ein bis drei Betroffene. Die Krankheit bedeutet den zunehmenden Verlust von Nervenzellen. Es gibt bis jetzt keine wirksame Medizin dagegen und die Erforschung ist langwierig und kostenintensiv. Ohne Medizin sieht Mayas Zukunft so aus: fortschreitende Krämpfe und Spasmen, Bewegungsstörungen, Parkinsonismus, Sprechstörungen, fortschreitende Erblindung, kognitiver (geistiger) Abbau, z.T. ausgeprägte psychiatrische Symptomatik und Harn- und/oder Stuhlinkontinenz bis hin zum frühzeitigen Tod. Trotz dieser schweren Erkrankung ist Maya ein fröhliches, aufgewecktes Mädchen mit einem unbändigen Lebenswillen. Im Rahmen der Benefizveranstaltung sind mehrere Programmpunkte geplant, u.a. Auftritte der Brass Band Ludweiler, The 60´s Revival, Marco Marian („Marco Twist“).

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und Unterhaltung gibt es für Groß und Klein.

Es gibt auch ein große Tombola mit vielen tollen Preisen. Lose gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen in Lauterbach: Gasthaus zum Warndt, in Ludweiler bei Petit Pain, Dunja´s Haarmoden und Tabakwaren Tanja Baschab. Der Erlös des Festes geht an den Hoffnungsbaum e.V. für die Erforschung von Maya‘s Krankheit.

Infos zur Benefizveranstaltung bei Edeltraud Cloßen unter Tel. (0 68 02) 6 39.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de