Hilfe für die Dillinger Tafel

Zum fünften Mal wurde die Aktion durchgeführt

DILLINGEN Das Team um Heidi Zech und Gerd Thewes von der Dillinger Tafel konnten sich über die Sachspenden und den Zuwendungsscheck in Höhe von 1000 Euro für das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter freuen.

Überreicht wurde der Scheck im Rahmen der Spendenaktion, die das saarländische Sozialministerium gemeinsam mit dem WOCHENSPIEGEL und dem Globus Handelshof für die 15 saarländischen Tafeln zum fünften Mal organisiert hat. Vom WOCHENSPIEGEL wurden Weihnachtstüten, vom Globus Clementinen und Weihnachtsgebäck und vom Ministerium „Schoko-Emojis“ übergeben. Außerdem spendeten Ludwig Schokolade, Dr. Theiss Naturwaren und der Fleischwarenhersteller Schwamm aus ihrem Bestand für die Tafeln.

Monika Bachmann appelliert an alle saarländischen Bürger, Unternehmen und Firmen, sich an der Spendenaktion „Wir spenden für die Tafeln im Saarland“ mit Sach- oder Geldspenden zu beteiligen: „Wir alle tragen Verantwortung, auch für unsere Mitmenschen. Deshalb ist es wichtig, dass wir auch an diejenigen denken und unterstützen, die Hilfe und Unterstützung benötigen. Wir rufen daher die saarländische Bevölkerung auf, die Tafeln in ihrer Region mit Sach- oder Geldspenden zu unterstützen.“

Die Dillinger Tafel versorgt aktuell 220 Bedarfsgemeinschaften, 40 ehrenamtliche Helfer sind aktiv. Die Ausgabe erfolgt immer freitags ab 13 Uhr in der Dillinger De Lennoncourtstr. 9. Gesucht werden weitere ehrenamtliche Helfer, die sich am Ausgabetag engagieren, aber auch finanzielle Unterstützung ist willkommen. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de