Hilfe für Bürger und Gewerbetreibende

Koordination der freundschaftlichen Dienste läuft im Rathaus zusammen

QUIERSCHIED Bürgermeister Lutz Maurer eilt von einem Telefonat zum anderen, geht in Videokonferenzen und leitet seinen Krisenstab in der Gemeinde Quierschied.

Dabei betont Maurer: „Wir arbeiten als Gemeindeverwaltung mit Hochdruck daran, die Bürger von Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn während der Corona-Krise bestmöglich zu unterstützen. Um insbesondere jenen unter die Arme greifen zu können, die von der aktuellen Lage existenziell betroffen sind oder sein werden, verweise ich auf unseren Verein ‚Bürger helfen Bürgern‘, dessen Vorsitzender der Bürgermeister der Gemeinde Quierschied ist und der von den Kirchengemeinden im Jahr 1993 mit gegründet wurde.“

In der aktuellen Situation gehören dazu insbesondere auch die ortsansässigen Gewerbebetriebe, die von der Schließungsverfügung des Landes betroffen sind und um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Sowohl das Land, als auch der Bund haben hier erfreulicherweise kurzfristige Programme in Aussicht gestellt, um unverschuldete Engpässe zu überbrücken und Existenzängste abzubauen. Die Gemeinde möchte hier mit ihren Mitteln ebenfalls versuchen vor Ort zu unterstützen (E-Mail: buergermeister@quierschied.de oder telefonisch 06897 961-0). Wer sich der Unterstützung unverschuldet in Not geratener Personen aus der Gemeinde Quierschied anschließen möchte, kann dies gerne mit Zuwendungen auf folgende Konten tun. Empfänger: „Bürger helfen Bürgern e.V.“ IBAN (Vereinigte Volksbank VVB): DE35 5909 2000 7124 0300 00, oder IBAN (Sparkasse SB): DE19 5905 0101 0010 0220 10. Zuwendungsbestätigungen für das Finanzamt können telefonisch unter (0 68 97) 961-0 oder per E-Mail sekretariat@quierschied.de angefordert werden.

Hilfsangebote für Ältere und Geschwächte

Ältere und geschwächte Menschen sind aktuell am Stärksten vom Corona-Virus bedroht. Damit dieser Personenkreis sicher zu Hause bleiben kann, haben sich unterschiedliche Gruppen und Einzelpersonen in Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn bereit erklärt, bei Bedarf kleinere Einkäufe zu erledigen oder Besorgungen aus der Apotheke und ähnliches zu übernehmen.

Wer diese freundschaftlichen Dienste in Anspruch nehmen möchte, kann sich gerne telefonisch mit der Gemeindeverwaltung, Tel. (06897) 961-0 in Verbindung setzen, die die Anfragen koordiniert und weiterleitet. Solidarität und Nachbarschaftshilfe sind in der aktuellen Situation mehr denn je gefragt und notwendig. eb/jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de