Hilfe bei Ferienaktivitäten

Verwaltung will Engagement in Jugendarbeit würdigen

NEUNKIRCHEN Bedingt durch die Einschränkungen im Zuge der Corona Pandemie sind in diesem Jahr viele Freizeitaktionen für Kinder und Jugendliche ausgefallen.

Institutionen, Vereine, Jugendtreffs, freie Träger usw., die nun kleinere „Alternativaktionen“ wie Schwimmbadbesuche, Minigolf, Kletteraktionen, Zoobesuche usw. planen und durchführen, können eine finanzielle Unterstützung durch die Kreisstadt Neunkirchen erhalten. Die Verwaltungsspitze will damit das Engagement der in der Jugendarbeit Tätigen würdigen und einen Beitrag dazu leisten, dass die Kinder auch in „diesem besonderen Sommer“ Abwechslung und Spaß haben.

Nähere Auskünfte erteilt das Amt für Soziale Dienste, Gertrud Backes, Tel. (06821) 202-415, oder per E-Mail: gertrud.backes@neunkirchen.de.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de