Hilfe bei der Berufsauswahl

Tag der offenen Tür an der Meisterschule für Handwerker

KAISERSLAUTERN Verschiedene Handwerksberufe kennenlernen kann man beim Tag der offenen Tür an der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern, Am Turnerheim 1, am Samstag, 27. Oktober, von 9 bis 16 Uhr. Besonders junge Menschen sind aufgefordert, ihr handwerkliches Geschick in offenen Werkstätten auszuprobieren und sich über Ausbildungsplätze und Karrierechancen zu informieren.

Perspektiven bietet die Meisterschule für Handwerker, die drei Schulen unter einem Dach vereint, auch Weiterbildungsinteressierten. Neben dem Einblick in die zahlreichen Werkstätten der Bildungseinrichtung des Bezirksverbands Pfalz gibt es ein abwechslungsreiches Programm.

Alle Gewerke präsentieren sich mit Informationen, Schauvorführungen und Mitmach-Aktionen in lockerer Atmosphäre. Der Meisterschule ist es ein Anliegen, den Schulabgängern des kommenden Jahres bei der Berufswahl behilflich zu sein. Neben der dreijährigen Ausbildung in neun Berufen (Feinwerkmechaniker, Goldschmied, Informationselektroniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Maler, Metallgestalter, Steinmetz und Steinbildhauer, Systemelektroniker und Tischler) kann man unter einem breit gefächerten Weiterbildungsangebot auswählen, beispielsweise Lehrgänge zur einjährigen Vorbereitung auf die Meisterprüfung oder die zweijährige Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker in acht Fachrichtungen.

Versteigerung von Schülerarbeiten

Einer der Höhepunkte des Tags ist die Versteigerung von Schülerarbeiten zugunsten eines sozialen Zwecks um 14 Uhr im Innenhof der Meisterschule. Aus den Bereichen Metallbau (Fachrichtung Metallgestaltung) sowie Steinmetze und Steinbildhauer haben Schüler des zweiten und dritten Ausbildungsjahrs verschiedene selbst gefertigte Objekte zur Verfügung gestellt. Sie unterstützen so die Idee der MHK, dass die Arbeit junger Auszubildender anderen Menschen zugutekommen soll. In allen Werkstätten und Labors der Meisterschule erhalten die Besucher Einblicke in die praktische und theoretische Aus- und Weiterbildung. Lehrkräfte sowie Schüler stehen für Informationen und Demonstrationen zur Verfügung. In vielen Abteilungen kann Selbstgefertigtes erworben werden. Außerdem gibt es Führungen durch alle Bereiche der Meisterschule, eine Fahrzeugausstellung und Fahrsimulation im Hof zum eigenen Ausprobieren.

Schwebender Dachstuhl

Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist gegen 13 Uhr der schwebende Dachstuhl der Zimmermannszunft, auf dem der traditionelle Zimmermannsklatsch demonstriert wird.

Darüber hinaus gibt es ab 10 Uhr Führungen durch den Felsenstollen des ehemaligen Turnerheims auf dem Seß, der im 19. Jahrhundert als Bier- und Eiskeller und während des Zweiten Weltkriegs als Luftschutzbunker diente.

Für das leibliche Wohl ist an mehreren Stellen der Schule mit einem reichhaltigen Angebot gesorgt. Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür sowie zur Versteigerung der angebotenen Objekte finden sich unter www.mhk-kl.de. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de