Highlight meines Berufslebens

Markus Müller seit Anfang Februar Leiter der Polizeiinspektion Sulzbach

SULZBACH Die Aufregung war Markus Müller sichtlich anzumerken, als er die einleitenden Worte zu seiner offiziellen Amtseinführung als Leiter der Polizeiinspektion Sulzbach übernahm. Neben Landespolizeipräsident Norbert Rupp und dessen Stellvertreter Hugo Müller waren viele Weggefährten und Kollegen ins Foyer der Aula gekommen, um der Amtseinführung des 53-jährigen Ersten Polizeihauptkommissars beizuwohnen. Auch Müllers Vorgänger, Hans Peter Komp, der Ende des Jahres 2019 in den Ruhestand gegangen war, war gekommen. Und so dankte Markus Müller seinem Vorgänger, der in den zurückliegenden Jahren eine sehr gute Arbeit geleistet und auch eine gut funktionierende Dienststelle übergeben habe. „Mein Rucksack ist gepackt und ich habe am 1. Februar eine Reise angetreten. die das Highlight meines Berufslebens darstellt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen der Dienststelle. Ich habe viele Ziele und ich bin sehr optimistisch, dass wir diese gemeinsam erreichen werden“, sagte Markus Müller.

Norbert Rupp betonte in seiner Rede, dass die neue Aufgabe für Markus Müller zwar eine große Herausforderung darstelle, er sich aber auch sehr sicher sei, dass Markus Müller diese Aufgabe bewältigen ­werde.

„Markus Müller, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, ist seit 1984 im Polizeidienst und hat in dieser Zeit zahlreiche Stationen durchlaufen. Seit 1996 ist er im gehobenen Dienst tätig und war seit 2014 Dienststellenleiter bei der Polizeiinspektion Blieskastel. Zu seinen Tugenden gehören Standfestigkeit, Dienststellen- und Lebenserfahrung sowie Führungsqualitäten. Er bringt alle Fähigkeiten mit, hier mit den Kollegen sehr gute Arbeit zu leisten“, sagte Landespolizeipräsident Rupp.

Nach der offiziellen Amtseinführung, die natürlich Norbert Rupp übernahm, ergriff Markus Müller noch einmal das Wort.

„Die Menschen im Bereich der Polizeiinspektion Sulzbach sollen sich sicher fühlen und das Vertrauen in die Polizei haben. Ich werde mit einem motivierten Team daran arbeiten, dass wir weiter sehr eng mit dem Kommunen zusammenarbeiten werden und unsere Aufgaben zu aller Zufriedenheit erfüllen werden.“

Nach dem offiziellen Akt war Hans Peter Komp einer der ersten Gratulanten und wünschte seinem Nachfolger viel Glück für seine neue Aufgabe. jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de