Hier ist Teamwork gefragt

Ferienkinder besuchen im Rahmen des Ferienprogramm das THW Zweibrücken

ZWEIBRÜCKEN Zweibrücker Ferienkinder haben den THW-Ortsverband Zweibrücken im Rahmen des Ferienprogramms besucht. 67 Kinder und 28 Jugendbetreuer, alle ebenfalls ehrenamtlich in der Betreuung tätig, lernten am Mittag vieles über die Arbeit des THW und seine Einsatzmöglichkeiten.

Getreu dem Motto der THW-Jugend „Spielend Helfen Lernen“ wurden auf der Hoffläche der THW-Liegenschaft zehn Technik-Stationen aufgebaut. Von Sandsackfüllen, einem Geschicklichkeitsparcours, Schere-Spreizer über Wasserbeförderung mittels Pufferbecken bis hin zum Bewegen von schweren Lasten mit dem Hebekissen war ein großes Spektrum der verschiedenen Geräte und THW-Einsatzmöglichkeiten vertreten. Auch galt es, an zwei Stationen mit Teamwork und in Zusammenarbeit einen Parcours gemeinsam zu meistern.

Mit großem Eifer und voller Vorfreude machten sich die einzelnen Gruppen auf an ihre erste Station. Hierbei konnten nicht nur alle Kinder ausgiebig testen, ihr Geschick ausprobieren und den Helfern des THW eine Menge Fragen stellen, sondern auch die rund 28 ehrenamtlichen Jugendbetreuer der einzelnen Gruppen. Es kam zu Fragen „Wieso ist das Blaulicht blau? Wie viel Kraft entwickelt der Spreizer? Welch ein Gewicht lässt sich mit den Hebekissen anheben? Wie schwer ist ein Sandsack?“ Diese und viele, viele weitere Fragen konnten Beantwortung finden.

Ein wenig erschöpft, aber dennoch zufrieden, konnten die 67 Kinder und 28 Jugendbetreuer nach Durchlaufen des Rundkurses ihre Heimreise in zwei Stadtbussen antreten.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de