Heusweiler „VHS-Sommer“

HEUSWEILER Trotz Pandemie und unter Einhaltung der Covid bedingten Vorsichtsmaßnahmen, meldeten sich mehr Kinder als erwartet mit ihren Eltern bzw. Begleitpersonen am Eiweiler Gnadenhof an, um dort von den Gastgebern, den Eheleuten Braun, mehr über den Hof, artgerechte Tierhaltung, sowie manch eine drollige Anekdote über ihre Zwei- und Vierfüßler zu erfahren. Aus einer Veranstaltung wurden zwei, was auch diejenigen erfreute, die auf die Warteliste geraten waren.

Dank der organisatorischen Maßnahmen in der Friedrich-Schiller-Schule des Regionalverbandes konnten auch Sprachkurse weitergeführt werden. Die für Juli und August angesetzten Bewegungsangebote am Schulhof der Friedrich-Schiller-Schule, im Freien also, finden Dank des Engagements von Gesundheitstrainerin M. Blass gegenwärtig ­Gefallen.

Auf diese Weise kann zumindest mit einem kleinen Programm die Zeit bis zum Semesterbeginn im Oktober in Heusweiler überbrückt werden.

Leonie und Milena beim Sommerprogramm „junge VHS“ auf dem Gnadenhof Eiweiler. red./jb/Foto: VHS RV

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de