Herwezummer Kerb

Die etwas andere Kirmes mit Fußball-Kerb

HERBITZHEIM Ein Stück gelebte Tradition ist die Herbitzheimer Kirmes. B.B.Kusch, der Pirmasenser Alleinunterhalter mit Keyboard, gastiert am Samstag, 3. Oktober, ab 18 und montags ab 10 Uhr am Gleis 1. Das gemeinsame Orchester der Musikvereine Breitfurt und Rubenheim spielt sonntags ab 11 Uhr zum Frühschoppen auf.

Derweil hat die Straußgesellschaft samstags an vielen Plätzen des Dorfes die Kerb ausgerufen und rüstet sonntags um 18 Uhr am Gleis 1 zur kleinen aber feinen Kerweredd. Geschrieben von Dustin und Franzi mit Hilfe der Übrigen wird sie dann von der Leiter aus von Oldie Markus „Boller“ Sand vorgetragen. Der 43-jährige, der alljährlich aus dem Frankenland in seine Heimat kommt, ist zum 26. Mal der Herwezummer Kerweredner.

Dort werden die Zuhörer auch das Outfit der Straußgesellschaft bewundern können, zum dem erstmals ein einheitlicher Mund-Nasenschutz gehört. Dazu gesellen sich Strohhut, rotes Halstuch, weißes Hemd, die weiße Schürze und bei den Herren der Schöpfung die offene Hose.

Montags. 5. Oktober, werden nach Beginn des Frühschoppens um 10 Uhr ab 11.30 Uhr die traditionellen Lewwerknepp mit Sauerkraut kredenzt – Sitzplatzbestellung unter Tel. (0176) 20207674. Zudem gibt‘s über die Festtage eine eigene Kerwekarte mit Spezialitäten, darunter auch Weißwürste mit Brezen und dienstags eingelegte Heringe. Beginn ist um 18 Uhr.

Wer über die Tage die Straußgesellschaft, die auf Brückenzoll und Lumpezuch durchs Dorf verzichtet, unterstützen will, kann seinen Obolus in der eigens am Gleis 1 aufgestellten Spendenbox entrichten. Die Fußball-Kerb läuft in diesem Jahr erstmals auf dem gepflegten Ruwenummer Rasenplatz. Samstags steigt ab 10 Uhr ein F-Jugendturnier. Um 15 Uhr kreuzt die Frauenmannschaft die Klingen mit dem SV Bruchhof-Sanddorf und abends um 18.30 Uhr empfangen die „alten Knochen“ den FV Fechingen. Die Landesligamannschaft hat sonntags, 4. Oktober, um 13.15 Uhr, den SV Furpach zu Gast.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de