Hermann Frank Bürgerpreis

In diesem Jahr wurde der Löschbezirk Heiligenwald der Feuerwehr ausgezeichnet

HEILIGENWALD Der SPD-Ortsverein Heiligenwald feierte seinen Neujahrsempfang im evangelischen Gemeindezentrum und verlieh dabei zum 19. Mal den Hermann Frank Bürgerpreis. Zahlreiche Gäste konnte Mathias Mauermann, der Vorsitzende des Ortsvereins, zu diesem Anlass begrüßen.

Nach einem lustigen Grußwort des Karnevals-Prinzenpaares Marina I und Thomas II wurde verraten, wer den Hermann Frank Bürgerpreis bekommen sollte. Benannt ist dieser Preis nach dem engagierten Heiligenwalder Ortsvorsteher von 1974 bis 1991. Er wird jährlich, „so ist der Gedanke des SPD Ortsvereins Heiligenwald, an verdiente Bürger, Vereine und freiwillige Zusammenschlüsse und Institutionen gerichtet, die sich in besonderer Weise in diesem Ort verdient machen oder verdient gemacht haben“, so Mauermann.

„Der SPD-Ortsverein Heiligenwald wird in diesem Jahr 95 Jahre alt. – Der Zusammenschluss, den wir heute ehren, wird im nächsten Jahr 125 Jahre alt.“

Es handelt sich um die Freiwillige Feuerwehr Heiligenwald, bestehend aus aktuell 67 aktiven erwachsenen Mitgliedern, darunter zwei Frauen, 15 Aktiven in der Jugendfeuerwehr, davon drei weiblich, und 20 Kameraden in der Alterswehr.

Tatkraft und Zusammenhalt zeigten sie im letzten Jahr bei ganzen 59 Einsätzen. Aber nicht nur in Gefahrensituationen sind sie zur Stelle, sondern sie kümmern sich beispielsweise auch ums Martinsfeuer und um die Sicherheit beim Fastnachtsumzug.

„Die Feuerwehr ist an vielen, vielen Dingen des Gemeindewohles und des Ortes beteiligt“, fasste Mauermann zusammen. Daher hat die SPD Heiligenwald „einen einstimmigen Beschluss im Vorstand gefasst“, ihr den diesjährigen Preis zu überreichen.

Löschbezirksführer Christian Kleis, der den Preis selbst und die in den vergangenen Jahren ausgezeichneten Personen und Projekte sehr schätzt, fühlte sich „tierisch geehrt“, sich mit seinen Kameraden nun in die Reihe der Preisträger stellen zu können. Er ist stolz auf die starke Gemeinschaft, die seiner Ansicht nach die Heiligenwalder Wehr ausmacht, und bedankt sich auch bei „ganz tollen Unterstützern“, und zwar bei den Vereinen und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit, und bei allen politischen Verantwortungsträgern, die die Arbeit zu schätzen wissen.

Als letzter offizieller Punkt des der Veranstaltung wurden langjährige Mitglieder des SPD-Ortsvereins geehrt. Die Jubilare sind in diesem Jahr bereits stolze 20 bis 55 Jahre dabei. sg

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de