Herausforderung Corona

Familienzentren im Kreis bieten telefonische Beratung

MERZIG-WADERN Schwierige Zeiten bringen viele Herausforderungen mit sich. Auch das Zusammenleben als Familie kann schwierig werden, wenn Rückzugsmöglichkeiten und soziale Kontakte wegfallen, Sorgen dafür zunehmen.

Kinder müssen rund um die Uhr betreut, das Lernen für die Schule daheim erledigt werden. Das Haus oder die Wohnung können nach Tagen ohne Tapetenwechsel eng werden. Zu alle dem kommen dann noch die Sorgen um Gesundheit und Existenz.

Die Pädagogen der Familienzentren des Landkreises Merzig-Wadern unterstützen hier mit ihrem Angebot der telefonischen Beratung.

„Wie mache ich am besten die Schulaufgaben?“, „Wie kann ich mir Auszeiten verschaffen, wenn der Druck zu groß wird?“, „Wer hilft mir, wenn ich geschlagen werde?“, „Ich fühle mich so traurig und muss immer weinen, ist das normal?“ sind Beispiele für Fragen, bei denen wir unterstützen können.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich von montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr an folgende Kontakte wenden: Familienzentrum Beckingen unter Tel. (06835) 6084444, Familienzentrum Hochwald unter Tel. (06871) 9099261, Familienzentrum Losheim unter Tel. (06872) 5050714, Familienzentrum Merzig-Kernstadt und -Stadtteile unter Tel. (06861) 9935998, Familienzentum Perl-Mettlach unter Tel. (06865) 9116930. Die Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym. Infos gibt es online unter www.merzig-wadern.de/familienportal/Beratung-Angebote.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de