Hengstenbergmaterialien bleiben erhalten

Bewegungsmaterialien können in der Kindertagesstätte weiterhin genutzt werden

ALSCHBACH Mit Hilfe von Sponsoren ist es gelungen, die Hengstenbergbewegungsgmaterialien in der Kindertagesstätte Alschbach zu behalten.

So unter anderem durch das Projekt „Wir bewegen Kitas“ der Krankenkasse DAK und die Hengstenberg-Pikler Gesellschaft.

Weitere Unterstützung kam vom Dorfverein Alschbach, von der Lottogesellschaft Saarbrücken, vom Sportverein Alschbach, Metallbau Scholz, , Haus und Hof Service Schuster, Firma Völkert sowie den Spendern der Kulinarischen Wanderung in Alschbach.

„Es macht Spaß und Freude“

„Wir sehen vor allem, dass es den Kindern Spaß macht und Freude bereitet mit den Hengstenbergmaterialien zu experimentieren und neue Ideen zu entwickeln. Dabei sind sie phantasievoll und kreativ. Ebenso lässt sich eine Steigerung des Selbstvertrauens bei einigen Kindern beobachten. Was sie sich anfangs nicht zutrauten, „klappte“ nach und nach von alleine. Sie entwickelten ein Vertrauen in ihr eigenes Tun und Können. Im sozialen Bereich kommen die Kinder mehr in den Austausch und in Kontakt um Aufbauten und ähnliches zu besprechen. Sie suchen gemeinsam nach Lösungen und kooperieren miteinander“, so das Team der Kindertagesstätte. „Wir, die das Hengstenbergprojekt in der Kita eingeführt haben, sind vom Material und dessen Verwendungsweise (Haltung) nach unserem Probejahr immer noch begeistert.“ red./aks

Foto: Bianca Albrecht

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de